Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Amy hat ein Zuhause gefunden

  • Posted on:  Monday, 08 November 2021 19:12

Steckbrief:
- *10.09.2020
- Fell: braungrau, heller Bauch
- Augen: Bernsteinfarben
- lebe bereits in meiner zweiten Familie
- September entwurmt + entfloht
- Mitte August Behandlung Ohrenentzündung
- Anfang Juli das 1. Mal läufig, kämpfe mit Scheinträchtigkeit
- nächste Impfung im Januar (laut Impfpass)
- verspielt und verschmust
- teilweise ängstlich, charakterstark, launisch
- sehr schlau, kleiner Clown
- verträglich mit ruhigen Hunden (hier bitte Geduld)
- nur in allerbeste Hände abzugeben (bestmöglich mit Hundeerfahrung)
- Bett, Leinen, CBD-Leckerli, sämtliche andere Leckerli, Spielzeug inklusive

Melden unter:This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Situation:

Wir holten Amy überstürzt aus einer Familie, die sich gerade auflöste. Daher war sie meist 15 Std am Tag alleine. Als wir sie bekamen, zeigte sich schnell, dass die kleine Amy ein großes Päckchen mit sich schleppt, aber sie entwickelte sich wahnsinnig gut! Wir haben das Gefühl ihr keine optimalen Bedingungen zu geben und suchen daher ein liebevolles zu Hause bei dem sie ihr gesamtes Leben verbringen kann. Garten, viel Zeit, größere Kinder und am Besten ruhige Umgebung wären für Amy ein Traum. Amy ist inzwischen ein bezaubernder Hund und möchte eigentlich immer Körperkontakt. Sie ist schlau und sollte daher gefördert werden. Eine ruhige aber bestimmte Hand ist am Besten für die Kleine. Kurz: Sie ist Zucker aber eine Aufgabe.
Wir haben noch eine Trainingsstunde bei einer Hundeschule (in Stephanskirchen), die wir gerne mit der neuen Familie wahrnehmen würden, damit eine gute und sichere Übergabe erfolgt.

WAS AMY VIELLEICHT SAGEN WÜRDE:

Wie ich bin und was ich brauche:
Ja, ich habe manchmal noch ein paar Schwierigkeiten. Ich bin ein Kuschelhund, aber eben nicht immer und manchmal zwicke ich aus Angst oder belle. Es kommt vor, dass ich auf den Schoß möchte und es mir dann aber zu viel Nähe ist und ich knurre. Vor allem, wenn zweite Person dazu kommt. Ja, manchmal verwechsle ich den Teppich mit der Wiese. Ich kann nicht so gut ohne Weinen alleine sein und in die Gesellschaft mitnehmen, geht noch weniger. Ich mag Spaziergänger teilweise nicht und belle sie an, wenn sie mir zu Nahe kommen. Auch andere Hunde sind zum Teil ein Problem für mich. Ich verteidige meine Ressourcen extrem. Wer kann es mir verdenken. Mein Päckchen ist ganz schön groß…

Ich brauche eine geduldige und nachsichtige Familie mit Zeit. Am besten mit keinen oder schon großen Kindern. Garten und Ruhe, mit wenig Trubel ist obligatorisch! Auch sollte immer jemand bei mir sein, ich möchte ständig beschäftigt werden. Bitte auch nicht sauer werden, wenn ich in die Wohnung mache. Morgens und abends liebe ich es zu kuscheln. Abends aber nur, wenn ich nicht schon schlafen möchte. Ich kann auch schon ein paar Kommandos – und die ziemlich gut!!

Bitte melde dich, wenn du zu mir passt. Ich mag nicht nochmal in eine neue Familie wechseln müssen. Ich will zur Ruhe kommen, meine guten Eigenschaften verstärken und meine schlechten nach und nach ablegen. Ich habe es verdient ein rundum glücklicher und geliebter Hund zu sein.

Meine Geschichte:
Über meine Zeit als Welpe ist wenig bekannt. In meiner ersten Familie wuchs ich mit zwei Rotweilern in einer dörflichen Gegend auf. Herrchens größter Stolz waren die beiden großen Hunde. Die beiden schliefen bereits getrennt. Ich war deshalb vor allem mit Frauchen. Als sie dann endgültig auszog, hat sie mich zurückgelassen. Er war leider auf Montage und damit war ich 15 Stunden am Tag alleine. Aus dieser Situation holte mich meine jetzige Familie sehr überstürzt.

Zum Pinkeln wurde ich auf eine Wickelunterlage trainiert. Erziehungstipp Familie 1 an Familie 2: Mich einfach fest am Genick packen, - ich darf dabei ruhig winseln-, und mich in ein anderes Zimmer sperren, solange bis ich alles richtig mache.

In meinem jetzigen Zuhause gab es viele Geräusche im Hochhaus und der Stadt, die ich nicht kannte.  Ich habe mich nun zwar daran gewöhnt, aber bin dennoch viel entspannter, wenn ich ein paar Nächte auf dem Land verbringen darf. Am glücklichsten bin ich, wenn ich ohne Leine auf den Berg gehe oder über Wiesen laufe. Da höre ich auch super!
Meine momentane Familie konnte einige Dinge für mich erleichtern und meine Wunden dürfen endlich gezeigt werden und heilen. In ihrem Leben herrscht aber ein reges Kommen und Gehen, was mir nicht gut tut und mich und sie unter Druck setzt. Einige Termine und mein Angstverhalten verursachen, dass ich öfter alleine sein muss und das ist nicht förderlich für mich.

Gelesen 846 x Zuletzt bearbeitet am Thursday, 02 December 2021 15:50
You are here: Home Tiere Private Vermittlung Erfolge - Privatvermittlung Amy hat ein Zuhause gefunden
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok