Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Donnerstag 18.02.2021

  • Posted on:  Thursday, 18 February 2021 20:25
Die beiden aparten Katzenmädchen Wolly und Wita waren zusammen mit zwei weiteren Schwestern gefunden worden. Ihre genauso hübschen Schwestern Wuschel und Walischa haben bereits das große Los gezogen und durften in ein schönes Zuhause ziehen. Wolly und Wita waren wie so viele Fundkatzenkinder krank und von Parasiten geplagt, sie mussten daher aufwändig und langwierig behandelt werden. Jetzt waren sie endlich bereit für die vermittlung und haben prompt ein tolles Zuhause gefunden. Die beiden leben jetzt in Prien, ihre neuen Besitzer haben sich schon sehr auf die beiden neuen Familienmitglieder gefreut.









Extrem schwierig war die Vermittlung von Rhodesian Ridgeback Snoopy. Zweimal hatte er sehr nette und eigentlich auch erfahrene Interessenten, die ihn zu sich genommen haben. Nun ist Snoopy aber ein etwas sturer Charakter, der es hasst, zu Dingen gezwungen zu werden, auf die er gerade keinen Bock hat. Auch Spazierengehen gehört zu den Dingen, die Snoopy eigentlich liebt, auf die er aber trotzdem manchmal einfach keine Lust hat. In solchen Situationen hat er zugeschnappt und wurde deshalb beide Male zurückgebracht. Seine langjährige Gassigeherin kannte diese Eigenheit und war sich sicher, damit umgehen zu können. Heute haben wir eine Nachricht bekommen, die uns sehr gefreut hat, weil das Zusammenleben ganz offensichtlich gut klappt:
Liebes Tierheimteam,
Snoopy und ich schicken Euch heute viele Grüße aus Bad Aibling. Wir sind inzwischen ein richtig gutes Team geworden. Natürlich ist Snoopy nicht ganz ohne, darauf habe ich mich eingestellt und es läuft sehr gut. Er hat sich trotz seiner Übergröße zu einem richtigen Kuscheltier entwickelt. Die Couch gehört Abends uns beiden und das genießt er sichtlich. Bei der Gassigehdauer sind wir flexibel, die hängt ganz von Snoopys Tagesverfassung ab, manchmal hat er schlichtweg äußerst wenig Bock dazu und kann sich gerade mal zu 20 Minuten hinreißen lassen, ein anderes Mal trabt er aber fast zwei Stunden durch die Gegend. Für den Rest des Tages ist dann die Luft raus. Außerdem ist Autofahren viel bequemer. Mit anderen Hunden haben wir keine Probleme, im Zweifelsfall machen wir einen Bogen drumherum. Meine Katze Minou und er werden wohl keine richtigen Freunde mehr, aber meistens sind die beiden doch recht entspannt und es ist auch noch kein Fell geflogen.
Ich freue mich riesig, dass ich dem Bubn für den Rest seines Hundelebens noch eine schöne Zeit schenken darf.
Liebe Grüße
Gabi und Snoopy und Minou
Gelesen 196 x
You are here: Home Start Unser Tagebuch Donnerstag 18.02.2021
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok