Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Sonntag, 14.06.20

  • Posted on:  Sunday, 14 June 2020 21:16
Haben wir uns neulich erst beklagt, dass wir fast jeden Tag einen Fundwellensittich gebracht bekommen, konnten wir das jetzt noch überbieten. Gestern wurden uns gleich zwei Wellensittiche gemeldet. Die Beiden sind in einem erbärmlichen Zustand, beide sind nicht fähig zu fliegen, einer hält zudem den Kopf schief und läuft im Kreis. Da wir nicht recht glauben können, dass die beiden sich zu Fuß auf große Wanderschaft begeben haben, befürchten wir, dass die beiden Vögel angesichts ihres schlechten Zustands einfach lieblos entsorgt wurden.





Die Schildkröten wollten bei den Fundtieren auch nicht zurückstehen. Gleich zwei Griechische Landschildkröten wurden uns gebracht. Die eine kommt aus Feldkirchen-Westerham und ist noch so jung, dass das Geschlecht nicht eindeutig festgestellt werden kann. Die andere ist mindestens 40 Jahre alt, weiblich und wurde in Kolbermoor gefunden. Griechische Landschildkröten sind streng genützt und müssen beim Landratsamt registriert werden. Wir hoffen daher, dass die Besitzer der Beiden ermittelt werden können. Sollte dies nicht gelingen, müssen die Beiden in Quarantäne bis sie zweimal negativ auf Herpes getestet sind und bekommen dann jede ein schönes Freigehege im Garten unserer Tierheimleiterin eingerichtet.



Unsere Katzenabteilung wollte bei der Fundtieraufnahme auch nicht zurückstehen, auch hier sind zwei neue Pfleglinge untergekommen. Auß Nußdorf wurde uns am Freitag ein Katerchen gemeldet. Der Kater lief dort seit etwa zwei Wochen mit einem blauen Brustgeschirr herum. Das unkastrierte Katerchen ist recht scheu und wollte sich nicht einfangen lassen, mit Hilfe einer Katzenfalle gelang es dann aber doch, ihn zu sichern. Aufgrund einer Verletzung hat er einen Abszess und wird mit Antibiotika behandelt. Unsere Pfleger haben den kleinen Mann ins Tierheim gebracht. Das zweite Kätzchen ist weiblich und wurde am 13.06.2020 in Vogtareuth gefunden. Die kleine Mieze ist gerade mal 5 Wochen alt und damit zu klein, um allein draußen rumzustrolchen. Da die winzige Mieze Schnupfen und üble Matschaugen hat, wurde sie von der Polizei gleich in die Tierklinik Dr. Butenandt gebracht.
Gelesen 189 x Zuletzt bearbeitet am Monday, 15 June 2020 01:18
You are here: Home Start Unser Tagebuch Sonntag, 14.06.20
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok