Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Samstag 02.02.2020

  • Posted on:  Sunday, 02 February 2020 15:45
Unsere Pfleger haben ja sehr oft Zweifel, ob es sich bei Fundkatzen tatsächlich um "Fund"katzen oder nicht doch nur um streunende Spaziergänger handelt. Die letzten beiden Fundkatzen wurden aber zu Recht ins Tierheim bzw. zum Tierarzt gebracht. Die erste war eine Katzendame, die in Rosenheim in der Gleiwitzerstr. gefunden wurde. Die Katze ist am Rücken kahl und scheint blind zu sein. Sie wurde in der Tierklinik abgegeben, da sie sonst aber einigermaßen fit war, durfte sie zu uns umziehen. 






Die nächste Katze ist wahrscheinlich ein Kater, der in der Aisingerwies in der Rilkestr. gefunden wurde. Der Kater hat eine schmerzhafte geschwollene Pfote, wahrscheinlich ist er wieder einmal ein Verkehrsopfer. Unsere Mitarbeiter haben den mutmaßlichen Kater abgeholt und ins Vet-Zentrum gefahren. Leider sind die beiden Findlinge wieder einmal nicht gekennzeichnet, so dass wir nur hoffen können, dass sich die Besitzer irgendwann melden werden.






Alle paar Monate kommt unsere treue Unterstützerin Frau Kottmayr vorbei. Frau Kottmayr liebt Kleintiere und kauft für ihre Lieblinge immer nur das Beste. Auch bei uns kommt sie regelmäßig mit einer großen Ladung frischem Gemüse vorbei und versorgt unsere Kleintiere mit allem was schmackhaft und gesund ist. Auch gestern wurden die Kühlschränke im Kleintierhaus zum Überquellen befüllt, so dass wir jetzt Vorräte für einige Tage haben. Wir danken wieder einmal für die regelmäßigen großzügigen Gemüselieferungen.



Katze Vroni war ebenfalls eins der vielen Verkehrsopfer und wurde mit einer Hüftverletzung gefunden. Auch sonst war die Seniorin nicht ganz gesund. Trotzdem hat sie ein schönes Zuhause bei tierlieben Menschen gefunden, bei denen es ihr jetzt so richtig gutgeht:
Liebes Tierheim Team,
mittlerweile ist unsere Vroni seit fünf Monaten bei uns und hat sich sehr gut bei uns eingelebt. Sie ist eine extrem schmusige, gutmütige und dankbare Katzenseniorin. Man merkt es ihr garnicht mehr an, dass sie noch vor fünf Monaten ein krankes Häufchen Elend war. Sogar ihre Schmerztabletten braucht sie nicht mehr. Wir sind sehr glücklich mit unserer Vroni.
Liebe Grüsse

Von unserer Bella haben wir wunderschöne Fotos bekommen, die zeigen, dass Bella der geborene Familienhund ist:








Sehr traurige Nachrichten gibt es von unserer Ehemaligen Kelly. Kelly war ein eher schwieriger Hund, der sich aber im neuen Zuhause bestens einlebte und zum "Herzenshund" entwickelte. Schon vor einigen Monaten haben ihre Besitzer uns mitgeteilt, dass bei Kelly Tumore festgestellt worden waren, die weder operiert noch medikamentös behandelt werden konnten. Kelly, die mit fremden Menschen immer Probleme hatte, ließ alle Untersuchungen brav über sich ergehen, solange ihr geliebter Besitzer dabei war und ihr versichterte, dass das alles in Ordnung war. In den letzten Monaten sind diese Tumore stark gewachsen und haben sich weiter ausgebreitet, so dass die Besitzer Kelly jetzt gehen lassen mussten. Wir sind sehr traurig, aber auch sehr dankbar, dass Kelly noch so einige wunderschöne Jahre verleben durfte!
Gelesen 269 x Zuletzt bearbeitet am Sunday, 02 February 2020 20:39
You are here: Home Start Unser Tagebuch Samstag 02.02.2020
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok