Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Mittwoch, 29.01.2020

  • Posted on:  Wednesday, 29 January 2020 19:38
Die drei Meerschweinchengeschwister Moritz, Manuel und Molli wurden im September 2019 geboren. Moritz und Manuel wurden frühkastriert, um weiteren Nachwuchs zu verhindern. Manuel ist ein Langhaarmeerschweinchen, seine Schwester Molli ein Rosettenmeerschweinchen, beide sind wunderhübsch. Nun hatte eine tierliebe Familie vor vielen Jahren von uns zwei Meerschweinchen in beste Haltung übernommen, die beiden sind jetzt altersbedingt verstorben. Die Familie suchte nach Ersatz und verliebte sich die hübschen Geschwister Molli und Manuel. So traurig der Anlass auch ist, wir  freuen uns trotzdem sehr, dass zwei unserer Pfleglinge ein so schönes und liebevolles Zuhause gefunden haben!


Vor einigen Wochen haben wir unseren Nymphensittich Simmerl in eine Firma in Riemerling vermittelt, in der bereits 4 weitere Nymphensittiche die Büros unsicher machten und dafür sorgten, dass den Mitarbeitern nicht langweilig wurde. Simmerl hat sich bereits bestens eingelebt und ist überglücklich, so viele neue Freunde gefunden zu haben. Jetzt erhielten wir einen Notruf für einen älteren Nymphensittichmann, dessen Gefährtin verstorben war. Anton war erkennbar unglücklich und vermisste seine Freundin. Seine Besitzer suchten daher ein neues Zuhause, in dem möglichst noch ein oder mehrere Nymphensittiche leben sollten. Natürlich dachten wir gleich an die tierliebe Firma, die Simmerl aufgenommen hatte und tatsächlich hat auch Anton jetzt dort ein neues Zuhause gefunden. Da wir wissen, wie Simmerl, der es aus seinem früheren Leben wohl nicht kannte, richtig zu fliegen, sondern nur von Käfigstange zu Käfigstange zu flattern, aufgeblüht ist und jetzt auch richtiges Fliegen übt, sind wir überglücklich, dass auch Anton jetzt in diesem Schwarm leben wird! Wir danken den tierlieben Inhabern der Firma von Herzen, dass sie gleich zwei bedürftige Vögel aufgenommen haben, die bei ihnen ein tolles Leben haben werden!



Cyber hat sich im neuen Zuhause gut eingelebt und kommt mit seinen Besitzern bestens zurecht, trotzdem zeigt er manchmal, dass er seinen eigenen Kopf hat:
Lieber Herr Schlubbe,
viele Grüße von Cyber und uns. Wie Sie sehen und auch gehört haben fühlt er sich sehr wohl bei uns. Nur mit dem Gassi-gehen gibt es leider manchmal etwas Schwierigkeiten. Heute morgen gab es an einer unübersichtlichen Engstelle an einem Weg eine unliebsame Begegnung mit einem Radfahrer. Der Fahrer blieb an der Engstelle neben Cyber stehen. Der Abstand zum Hund war nur einen Meter. Daraufhin hat Cyber den Mann unvermittelt angegriffen, das heißt er hat gebellt, geknurrt und wollte ihn in den Fuß beißen.
Das passierte trotz kurz gehaltener Leine.
Im Februar haben wir einen Termin in der Hundeschule.
Gelesen 215 x Zuletzt bearbeitet am Wednesday, 29 January 2020 20:34
You are here: Home Start Unser Tagebuch Mittwoch, 29.01.2020
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok