Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Mittwoch 01.01.2019

  • Posted on:  Wednesday, 01 January 2020 21:40
Noch eine Freßnapffiliale hat eine Wunschbaumaktion für unsere Tiere durchgeführt. Auch in Raubling haben wir wertvolle Kissen, viele viele Spielsachen, unsere von uns bevorzugten 3m-Leinen, Futter und allerlei Leckerli bekommen. Ein wenig ins Grübeln gekommen sind wir, weil unser Schildkrötenmann Piccolo, der sich spezielle Schildkrötenleckerli gewünscht hatte, mit Knoblauchbonbons für Hunde bedacht wurde. Wie werden die Leckerlis, die andere Schildkröten bekommen haben, mit Piccolo teilen und die Knoblauchbonbons doch lieber an die Hunde verfüttern, die freuen sich da ganz bestimmt drüber. Sollte irgend jemand Erkenntnisse haben, dass Knoblauchbonbons (Schaffett mit Knoblauchhaube) irgendwie superlecker oder schrecklich gesund für Schildkröten sind, lernen wir gern Neues dazu ;).
Natürlich danken wir allen großzügigen Spendern und besonders dem Team vom Freßnapf Raubling, das sich die Mühe gemacht hat, die Aktion zu organisieren, die Spenden nett um dem Baum zu drapieren und uns das Ganze zu übergeben. Unsere 1. Vorsitzende Frau Thomas hat die Spenden persönlich abgeholt und hatte alle Mühe, alles in ihrem eigentlich recht geräumigen Kofferraum unterzubringen!

In der Katzenabteilung geht das neue Jahr so weiter, wie sich das alte verabschiedet hat. Unsere Pfleger vermitteln wie die Weltmeister, freuen sich, weil einige Katzen ein schönes neues Zuhause gefunden haben und schon trudeln jede Menge neue Katzen bei uns ein. Ein schwarzer Kater aus Bad Endorf war vor einigen Tagen von den Findern ins Vet-Zentrum gebracht worden. Der Kater ist gepflegt, aber recht scheu. Trotzdem ist er freundlich und lieb zu unseren Pflegern. Leider ist der Kater nicht gekennzeichnet. Da es ihm jetzt gut geht, durfte er zu uns umziehen.




Die zweite Fundkatze war ein kleines Katzenmädchen, das in Griesstätt gefunden wurde. Die Kleine hat gruslige Schnupfenaugen. Da erst vor wenigen Tagen ein Katzenmädchen mit ähnlichen Augen in Griesstätt gefunden worden war, das wir Zilly genannt haben, liegt der Verdacht nahe, dass die beiden Schwestern sein könnten. Das Fundkätzchen ist wie Zilly ungefähr 10 Wochen alt und damit viel zu klein, um allein draußen rumzulaufen.





Dann wurde uns noch ein großes und kräftiges Katzentier gebracht, das wir aber noch nicht genauer begutachten konnten, weil die Katze beim Anblick der vielen Artgenossen recht ungehalten reagierte. Die Katze lief in Rosenheim in der Lessingstr. zu und wollte bei den Findern bleiben. Da er oder sie aber auch da sofort auf die eingesessenen Katzen massiv losging, haben die Finder sie doch lieber zu uns gebracht.





Schöne Nachrichten haben wir von unserer Dahlia, die jetzt Romy heißt:
Liebes Tierheim-Team,
erst einmal alles Gute fürs Jahr 2020 und liebe Grüße von eurer Dahlia, bei mir heißt sie Romy.
Sie hat sich in den letzten 3 Monaten sehr gut hier eingelebt und ihre Abneigung anderen Katzen gegenüber super abgelegt, sodass Leni nun endlich wieder eine Spielkameradin hat.
Gerade genießen die beiden die letzten Sonnenstrahlen des Jahres auf der Terasse.


Gelesen 181 x Zuletzt bearbeitet am Wednesday, 01 January 2020 22:26
You are here: Home Start Unser Tagebuch Mittwoch 01.01.2019
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok