Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Samstag 30.11.2019

  • Posted on:  Saturday, 30 November 2019 20:04
Die hübsche Hope ist eine freundliche und besonders liebenswerte Kaninchendame. Trotzdem befürchteten unsere Kleintierpfleger, dass sie vielleicht ihr Leben lang im Tierheim bleiben müsste. Hope ist zwar fit, hat aber chronischen Schnupfen, mit dem sie auch andere Kaninchen anstecken könnte. Eine Vermittlung war daher zu gesunden Kaninchen nicht möglich, ihre neuen Gefährten sollten auch chronische Schnupfer sein. Die zu finden ist natürlich nicht leicht, Hope musste daher schon viel zu lange im Tierheim warten. So sehr sich unsere Pfleger auch um ihre Schützlinge bemühen, ist dasTierheim natürlich trotzdem nicht mit einem liebevollen Zuhause zu vergleichen. Bei Hope hatten die Pfleger die Hoffnung schon aufgegeben, als plötzlich ein erlösender Anruf aus Innsbruck kam: "Wir suchen ein schnupfendes Kaninchenmädel, lieb und verträglich für unseren ebensfalls schniefenden Kaninchenmann!" Für Hope war das eine vorgezogene Weihnachtsbescherung, vor wenigen Tagen durfte sie ihr Köfferchen packen und nach Österreich auswandern. Mit ihrem neuen Gefährten scheint sie sich ganz gut zu verstehen. Wir danken dieser super tierlieben Familie, die auch einem kranken Tier die Chance auf ein schönes Leben gibt und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Nymphensittiche sind sehr gesellige Tiere, bei Simmerl, der als Fundtier bei uns gelandet war, war diese Eigenschaft besonders ausgeprägt. Bei seiner Ankunft bei uns war er extrem angepisst und saß sehr mißvergnügt im Käfig. Nachdem er seine Pfleger ein wenig kennengelernt hatte, gab er zu allem seinen Senf dazu, redete überall dazwischen und "half" bei allen Vermittlungsgesprächen mit Rat und lauten Pfiffen. Für den aufgeschlossenen Simmerl war es daher ein besonderer Glücksgriff, in die Büroräume einer Firma mit vier vorhandenen Nymphensittichen ziehen zu dürfen.
Dort hat er sich sehr schnell eingelebt und versteht sich bestens mit seinen Artgenossen. Simmerl ist bereits ein angesehener Mitarbeiter, sogar ein Computer steht ihm zur Verfügung und seine Kumpels zeigen ihm alles Wichtige. Simmerl erzählt ja für sein Leben gern und nun hat er endlich ein treues Publikum. Mittlerweile hat er auch schon angeboten, zur Entlastung der Firmenmitarbeiter den kompletten Support zu übernehmen, leider haben die Kunden noch ein wenig Probleme mit den lauten Pfeiftönen am Telefon. Wir denken, dass Simmerl jetzt ein rundherum glücklicher Vogel ist! Danke an die tierliebe Bürogemeinschaft dort!




Auch Heinz-Rüdiger alias Thor ist im neuen Zuhause gut angekommen:
Hallo Holger,
Wir wollten uns nach tollen 2 Wochen mal melden und ein update über Thor abgeben. Er hat sich sehr gut eingelebt und entspannt sich von Tag zu Tag mehr. Anfangs wurden wir auf Schritt und Tritt verfolgt aber das hat sich etwas gelegt. Er genießt jeden Tag die Streichel- und Kuscheleinheiten von uns allen und ganz besonders die von unserem Sohn. Das liebevolle "knabbern" hat er zwar noch nicht komplett abgelegt aber es ist weniger geworden. Bei zuviel Freude wird ab und zu mal noch in den Pullover oder in die Hose geknabbert. Besucher werden alle liebevoll und voller Freude begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Er hat auch schon ein paar Grundkommandos super verinnerlicht wie "Sitz, Platz, Beifuss" und das klappt meistens super. An der Leine zieht er auch nicht mehr so, dadurch ist das Spazieren mit ihm viel entspannter geworden. Auch das alleine bleiben funktioniert super, es wird weder gejault oder gebellt und er zerstört auch nichts. Mit anderen Hunden funktioniert es immer noch nicht zu 100% aber daran arbeiten wir fleißig mit der Hundeschule und wir sind guter Dinge das es bald klappen wird, wenn auch nicht vielleicht mit jedem Hund. Wir werden mit ihm demnächst zu einer Physiotherapeutin gehen da uns und der Hundeschule aufgefallen ist das er mit dem Hinterbein etwas hinkt und um auf Nummer sicher zu gehen das es nichts Ernstes ist, wollen wir es anschauen lassen. Wir sind wahnsinnig glücklich und dankbar, dass dieser süße Kuschelbär Teil unserer Familie ist! Wir werden uns bald wieder melden! Alles gute und bis bald.

Katze Lucie war zunächst als Pflegekatze abgegeben worden, da sie nicht ganz gesund war.
Jetzt haben ihre Pflegeeltern sich gemeldet:
Liebe Mitarbeiter/innen des Tierheims!
Ich habe Lucy am 17. September 19 bei Ihnen abgeholt und seither lebt sie bei uns als Pflegekatze. Nach meiner Info müsste nun auch die 6 Monatsfrist um sein. 
Es wäre schön, wenn Lucy bei uns bleiben könnte. Sie fühlt sich hier pudelwohl, ist mittlerweile komplett gesund und mehr als fit. 
Laut Tasso ist Lucy/ Luzie übrigens auch ein Jahr älter (statt Januar 2017 ist sie nach deren Angaben bereits 2016 geboren). 
Vielen Dank!

Von Jake und Luca haben wir schöne Fotos bekommen.



Gelesen 167 x
You are here: Home Start Unser Tagebuch Samstag 30.11.2019
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok