Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Dienstag 26.11.2019

  • Posted on:  Tuesday, 26 November 2019 20:25
Der Besitzer der beiden Kater Bobby und Lucky ist selbständig, musste sehr viel arbeiten und hatte nur sehr wenig Zeit für die beiden anhänglichen und verschmusten Kater. Die fühlten sich vernachlässigt und wurden aus Unzufriedenheit zunehmend unsauber. Der Besitzer entschloß sich daher schweren Herzens, die beiden an jemand abzugeben, der mehr Zeit für sie hat und bei dem sie sich wieder wohlfühlen. Die beiden sind im Mai 2019 geboren und haben immer als Wohnungskatzen gelebt. Die beiden sind sehr menschenbezogen und verschmust. Sie wollen auch im neuen Zuhause zusammenbleiben.





Von Bruno haben wir wieder die regelmäßigen guten Nachrichten bekommen:
Servus Herr Schlubbe!
Vorgestern, Freitag, waren wir im Hart, dem Waldgürtel um Mühldorf und Ampfing herum, und Bruno war mit einem Tempo unterwegs, das können Sie sich nicht vorstellen. Einmal dachte ich, ich hätte mich im Rückspiegel vertan, denn ich sah nichts hinterher kommen; auf einmal war da ein Getrappel wie von einer Pferdeherde, und dann raste, ja raste, Bruno an mir vorbei und weiter über eine Wiese. Also, ich sage Ihnen, wir waren beide soooo erschrocken und sahen uns nur noch an. Das war so unvorstellbar, das muss man gesehen haben, um es glauben zu können. Da hätte ein Windhund Mühe gehabt, mitzuhalten! Der ist ein toller Hund, und die Schnauze ist schon fast schwarz! Er ist der Liebling aller Schwestern. Aber wenn er weint, kann man ihn noch im zweiten Stock hören, wenn er sich freut auch. Ich nahm ihn heute mit in die Toilette, damit er mal sah, wo ich immer hingehe, und dass das kein Grund zum Weinen ist. Sogar einige Schwestern und der Hausmeister haben sich eine "blutige Nase" geholt. Sie wollten nämlich, dass Bruno nicht mehr auf dem Sessel vorm Restaurant sitzt, wo er mich sehen kann. Als die Chefin sah, wie er verzweifelt versuchte, da hinauf zu kommen, half sie ihm eigenhändig. Die anderen wollten sich bei ihr beschweren und wurden eines besseren belehrt!!!! Jetzt sitzt er wieder da, und die Bewohner, die in unserer Abwesenheit darauf sitzen, steigen sofort ab und suchen sich einen anderen Sitz!  :-)
Herzlichen Gruß

Auch unsere Dahlia, die jetzt Romy heißt, hat sich im neuen Zuhause gut eingelebt:
Hallo liebes Tierheim-Team, jetzt ist eure Dahlia (ich habe sie in Romy umbenannt) schon 2 Wochen bei mir. Die ersten beiden Tage hat sie einfach mal Ruhe in „ihrem“ Zimmer genossen und gefressen, das oft so schnell, dass sie davon Schluckauf bekam. Inzwischen hat sie aber gemerkt, dass ihr hier niemand was wegnimmt.
Anfangs hat sie Leni, die andere Katze im Haus noch angefaucht, nachdem wir das aber beide einfach ignoriert haben wird seit 1 Woche nur noch der Staubsauger angemeckert, das aber lauthals.
Zwischendurch jagt Romy Leni zwar mal durch die Wohnung, das passiert aber immer spielerisch, denn inzwischen hat sich herausgestellt, dass Romy nicht nur sehr verschmust ist, sondern auch extrem verspielt und wenn sie dann bald in den Garten darf, findet sich bestimmt ein anderes „Opfer“.
Gelesen 195 x
You are here: Home Start Unser Tagebuch Dienstag 26.11.2019
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok