Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Dienstag 21.08.2019

  • Posted on:  Wednesday, 21 August 2019 19:59
Wieder einmal haben wir ein Hundekind bekommen, weil die Besitzer sich leider zuwenig Gedanken über Gesetze und Vorschriften gemacht haben. Die Kleine ist ein Listenhund, der weder nach Deutschland importiert noch in Bayern gehalten werden darf. Noch dazu hat sie nicht die für einen Grenzübertritt vorgeschriebene Tollwutimpfung. Sie wurde daher erst mal zu uns gebracht, bei uns muss sie erst mal für einige Zeit in Tollwutquarantäne. Die Kleine ist gerade mal zwölf Wochen alt. Wenn alle rechtlichen Fragen geklärt sind und wir sie dann möglicherweise tatsächlich vermitteln dürfen, ist eine Vermittlung nur in andere Bundesländer oder nach Österreich möglich.




Kater Muschi war uns Anfang des Monats gebracht worden, weil seine Besitzerin sich altersbedingt nicht mehr um ihn kümmern konnnte. Die Katze des Sohnes duldete keine Götter neben sich, der Kater konnte daher dort nicht bleiben. Bei uns erhielt er den Namen Kiko. Da Kiko schon 10 Jahre alt ist, rechneten wir damit, dass er eher schwer zu vermitteln sein würde. Ein älteres Paar mit einem ruhigen Haushalt verliebte sich in den älteren Kater, er durfte daher nach einem recht kurzen Aufenthalt bei uns heute schon wieder ausziehen. In der ruhigen Wohngegend kann er nach der Eingewöhnung auch ungefährdet draußen herumstreifen.





Eine neue Katze ist gleich nachgerückt. Das Katerchen ist etwa 6 Monate alt und hält sich seit ca. zwei Wochen bei den Findern in Bad Feilnbach auf. Das Katerchen ist noch nicht kastriert und leider auch nicht gekennzeichnet. Da wir der Meinung sind, dass so kleine Katzenkinder nicht allein herumstreunen sollten, haben wir den Kleinen natürlich aufgenommen. Er scheint auch soweit gesund zu sein, zumindest sind die Augen klar und zeigen keine Schnupfenanzeichen.





Von Sorgenkind Bärchen (nicht der Bärchen von gestern!), der wegen diverser Medikamentenallergien ewig beim Tierarzt bleiben musste, weil Bisswunden nicht angemessen behandelt werden konnten und sich immer wieder entzündeten, haben wir schöne Nachrichten bekommen:
Hallo liebes Tierheim-Rosenheim Team,
Wir sind umgezogen und Ich wollte Ihnen unsere aktuelle Adresse mitteilen
Die Email nütze ich auch um Ihnen Grüße von Bärchen (jetzt Bärli) zu überbringen. Es geht ihm hervorragend. :) Seit dem Umzug haben wir es noch schöner und einen riesigen Garten fast direkt am See. Bärli hat seine schwere Zeit hinter sich gelassen und seine Einschränkungen in den Hinterbeinen machen ihm im Alltag keinerlei Probleme.
Unsere Tierärztin sagt, er sei wohl doch jünger, als ursprünglich gedacht, was uns natürlich total freut, denn so bleibt er uns noch viele Jahre erhalten.
Er geht immer liebevoll behutsam mit Mensch und Katz um und die einzigen Momente in denen er seine "wilde" Seite zeigt, ist wenn er sehr erfolgreich auf Mäuse-/Rattenjagd geht.
Er ist so ein ruhiger, ausgeglichener und wundervoller Kater, der uns jeden Tag Freude bereitet.
Danke und liebe Grüße
Gelesen 342 x Zuletzt bearbeitet am Wednesday, 21 August 2019 21:07
You are here: Home Start Unser Tagebuch Dienstag 21.08.2019
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok