Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Donnerstag 27.12.2018

  • Posted on:  Thursday, 27 December 2018 21:26
Die Freßnapfmärkte haben wir jedes Jahr wieder eine Wunschkartenaktion für unsere Tiere gestartet. In der Freßnapffiliale Stephanskirchen hat unsere 1. Vorsitzende heute die Geschenke abgeholt. Ganz viele Menschen haben Karten vom Wunschbaum genommen und die Wünsche unserer Tiere erfüllt. Ihnen allen danken wir und die Tiere von ganzen Herzen. Unserer Dank gilt aber natürlich auch den netten Mitarbeiterinnen der Filiale, die den liebevoll geschmückten Baum aufgestellt haben, die die Aktion  mit viel Engagement begleitet haben und die zu guter Letzt sich die Mühe gemacht haben, die vielen Geschenke sehr ansprechend mit viel Liebe hübsch in Säckchen zu verpacken und  um den Wunschbaum zu drapieren! Wir haben uns sehr gefreut!


Eine weitere schöne Spende ist die Futterspende einer Unterstützerin, die vor allem Spezialfutter für einige unserer Sorgenkinder besorgt hat, dazu aber auch noch massenweise "normales" Futter als Ergänzung dazugestellt hat. Unser Transportwagen war bis oben mit leckerem Futter gefüllt, das Futter wurde auf die verschiedenen Abteilungen verteilt, alle konnten es gut gebrauchen! Vor allem für die vielen Patienten, die teures Spezialfutter bekommen müssen, war die Spende eine tolle Sache!



Senior Kormi, der ein wenig an der Trennung von seiner langjährigen Besitzerin in der mehrmaligen Änderung seiner Lebensumsstände zu knabbern hatte, gewähnt sich im neuen zuhause immer besser ein:
Hallo Herr Schlubbe,
Es läuft immer besser und man merkt und spürt aber auch, wie gut Kormi sich bei uns einlebt. Er fühlt sich sichtlich wohl, beobachtet in Ruhe wie alles abläuft und orientiert sich aber auch an Lena. Der anfängliche Stress ist so gut wie kaum mehr vorhanden. Kormi holt sich seine Streicheleinheiten bei meinem Mann und mir ab und geniesst sie sehr. Sucht unsere Nähe, aber auch die von Lena. Lena braucht noch ein wenig, duldet aber, daß Kormi sich inzwischen sehr gerne neben ihrem Körbchen auf seine - extra für ihn - hingelegte Decke Platz nimmt und ganz entspannt, entweder nur da liegt oder ein Nickerchen macht.
Lena gibt sich momentan die allergrößte Mühe, mir zu gefallen, daß es direkt auffällig ist, beobachtet mit Argusaugen was Kormi macht und ansonsten läuft alles wirklich sehr entspannt ab. Draussen sowieso, da gibt es absolut keine Probleme und wenn wir heimkommen, weiß Kormi schon längst, in welche Tür es hineingeht. Die Nächte waren von Anfang an ja problemlos, klappt alles prima und jeder der Hunde liegt in seinem Körbchen im Schlafzimmer. Kormi braucht morgens etwas länger zum aufstehen wie wir ;) Weihnachten verläuft bei uns sehr sehr ruhig dieses Jahr und Silvester sowieso, das geht spurlos an uns vorbei. Aus dem Dorf wird man für ein paar Minuten ein wenig die Knallerei zu uns hoch hören, aber auch das ist für die Hunde nicht so arg schlimm, zumindest war es die vorangegangenen Jahre nicht und ich denke, auch dieses Mal wird es so sein.
Den Kormi geben wir nicht mehr her ! Er ist so ein feiner lieber Hund und ich denke, wenn er erstmal "sein Köfferchen" so richtig auspackt, bis dahin sind wir sowieso alle zusammengewachsen. Das hat wirklich so sollen sein, wie es gekommen ist. Und darüber bin ich sehr dankbar, zumal es tatsächlich überhaupt nicht geplant war. Ganz liebe Weihnachtsgrüsse nun an Sie und an das gesamte Tierheim. Ich wünsche allen Zwei- sowie Vierbeinern, daß alles ruhig und entspannt diese Tage abläuft und besonders zu Silvester.

Schöne Weihnachtsgrüße haben wir auch von Cody bekommen, von Lucky, Lotti und Rosinchen, von der kleinen Jenny und ganz besonders von unserer Gini, die mit drei Beinen schon sehr gut zurechtkommt!
Gelesen 264 x Zuletzt bearbeitet am Thursday, 27 December 2018 23:34
You are here: Home Start Unser Tagebuch Donnerstag 27.12.2018
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok