•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Donnerstag 01.11.2018

  • Posted on:  Thursday, 01 November 2018 19:04
Unsere Katzenpfleger sind für jede Katze dankbar, die ausziehen darf, bevor die ganze Abteilung in Container umzieht und das jetzige Katzenhaus abgerissen wird, um Platz für den Neubau zu schaffen. Kater Romeo war zusammen mit seinem Bruder Tristan gefunden worden, beide hatten richtig üblen Katzenschnupfen. Tristan hat sich völlig wieder erholt, Romeo dagegen hat immer wieder Schnupfenschübe. Seine neuen Besitzer haben sich davon nicht beeindrucken lassen und ihn zu sich genommen. Romeo lebt jetzt in einer ruhigen Wohnsiedlung ohne stark befahrene Straße. Eine Katze als Gesellschafterin lebt mit in seinem neuen Zuhause.




Zwei weitere Kater durften ebenfalls in eine ruhige Wohngegend ziehen und haben dort ebenfalls eine eingesessene Katze als Gesellschafter. Tamino war zusammen mit seiner Mutter vor dem Tierheim ausgesetzt worden, Toulouse war fest entschlossen, in eine Klinik im Landkreis einzuziehen und wurde deshalb bei uns abgegeben. Im Tierheim haben die beiden  sich gut verstanden, weshalb sie jetzt zusammen nach Wolfratshausen zu einer Familie mit netten Kindern ziehen durften. Unsere Tierpfleger sind sehr froh, dass sie drei Schützlinge weniger umziehen müssen und wünschen ihnen alles gute für die Zukunft.



Normalerweise laufen unsere Platzkontrollen so ab, dass EIN Tierpfleger oder ehrenamtlicher Mitarbeiter die neuen Besitzer besucht und nach dem vermittelten Tier schaut. Bei Rottweiler Ciko war das ein wenig anders, seine neuen Besitzer haben eine Gaststätte und haben die Mitarbeiter zum Essen eingeladen. Zur Platzkontrolle hat sich daher die komplette Belegschaft auf den Weg gemacht, um nach Ciko zu sehen. Ciko war richtig vergnügt, hat sich gefreut, seine früheren Pfleger wiederzusehen und trotz seiner 12 Jahre sogar noch ein wenig mit ihnen herumgealbert. Die Pfleger hatten nicht nur die Freude zu sehen, dass Ciko sich so sehr wohlfühlt, sondern durften auch noch ein richtig leckeres Essen und einen netten Abend geniessen.

Der heftige Sturm, der vorgestern morgen über unseren Landkreis hinwegtobte, hat auch im Tierheim starke Schäden angerichtet. Mehrere Bäume sind umgefallen, dabei haben Sie den Zaun hinten am Hundeplatz mehrfach beschädigt. Der Zaun wurde zwar wieder aufgerichtet, der Stacheldraht obendrauf hängt aber noch runter, daher dürfen die Hunde derzeit den großen Platz nicht benutzen. Auf das Hundehaus ist ein dicker Ast gefallen, der das Dach beschädigt hat. Bei der Besichtigung der Schäden wurde festgestellt, dass die Abläufe alle von Laub verstopft sind und dass das Dach sich ein wenig gesenkt hat. Es hatten sich daher riesige Gumpen voll Wasser gebildet, die drohten, das ganze Dach einzudrücken. Mehrere fleissige Helferlein haben sich mit Besen und Schiebern aufgemacht und das Dach vom angestauten Wasser befreit. In den nächsten Tagen werden die Unmassen von Laub und Moos vom Dach entfernt und die Abläufe freigemacht. Bis zum Abriss des Hundehauses wird das jetzt alle zwei Monate kontrolliert werden, damit sich da nicht wieder soviel ansammeln kann.

Von unserem Knut haben wir wieder einmal eine nette in Mundart geschriebene Nachricht bekommen:
Servus Leit, i bins , da Knut.
Update:
Bin vom 11.11. für 3 Tage in Pension bei de Rosenheimer. Mei Chefin hot jetzt ihren USA Trip zwecks na OP  an der Hand absogn bissn und somit bleib i net lang im  Heim.
Dat mi gfrein, wenn de 2 Damen, de si scho bei meiner Chefin zwecks Urlaub erkundigt haben, a moi a Rundn mit mir drahn datn.
Aber liaba is ma, wenns mit de Tierheimhunde gehts. Weil de kemman net so vui ause wia i.
Jetzt kimmt de Winterzeit und bevors nur auf da Couch sitzts , komma a moi mit am Hund Gassi geh. Und de Menschen schod des a ned.
Servus von Knut, Silke, Billy und de Katzen Peter und Paul

Ebenfalls gemeldet hat sich unsere Nessy, die der Aussage ihrer Besitzer zufolge im neuen Zuhause den Chefposten übernommen hat:
Melde mich mal wieder bin heute mit meinem Herrle am Steinbach bei Melleck Nähe Schneizlreuht liebe Grüsse von Nessy  Hans und Hilde - Ihr gehts ausgezeichnet und hat den Chefposten uebernommen und ist fest in der Familie. Sie ist unser Sonnenschein.
 



Gelesen 202 x Zuletzt bearbeitet am Thursday, 01 November 2018 21:28
You are here: Home Start Unser Tagebuch Donnerstag 01.11.2018
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok