Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Dienstag 22.06.21

  • Posted on:  Tuesday, 22 June 2021 20:39
Immer wieder werden wir kritisiert, weil bei uns die Vermittlung von Hunden so "kompliziert" ist. Da gibt es Kennenlernphasen, gemeinsame Spaziergänge, dann erste Besuche bei den Interessenten und ein damit verbundener "Testlauf", ob das Zusammenleben mit bereits vorhandenen tierischen Mitbewohnern klappt. Bei Bello war das alles nicht möglich, seine Besitzer konnten ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht behalten. Die neuen Besitzer sind sehr weit gefahren und haben Bello gleich zu sich mitgenommen.  Nun ist Bello ein sehr lieber und unkomplizierter Hund, der mit allen und jedem gut zurechtkommt. Die neuen Besitzer haben aber nicht bedacht, dass ihre Katzen einem neuen Mitbewohner gegenüber weniger aufgeschlossen sein könnten. Die eingesessenen Katzen haben den armen Bello gleich mal so richtig verprügelt. Eine Rückgabe an die erkrankten Besitzer kam nicht in Frage, so blieb nur noch, Bello schweren Herzens bei uns abzugeben. Da Bello einfach nur lieb ist und alle gern hat, werden sich unsere Gassigeher sicher bald um ihn reissen und auch Interessenten werden sich sicher schnell finden, die müssen sich dann aber auf Kennenlernphasen, gemeinsames Gassigehen, Probetage und Testtreffen mit tierischen Mitbewohnern einlassen.

Die 12 Jahre alte Katzendame Nelly wurde bei uns abgegeben, weil ihr Besitzer verstorben ist. Wie viele ältere Katzendamen, die immer nur mit ihrem Besitzer in der Wohnung gelebt haben, ist Nelly ein schüchternes Sensibelchen. Entsprechend zurückhaltend war sie auch, wenn Interessenten auftauchten. Eine ältere Dame aus Prien hat sich trotzdem in die zu ihr passende ältere Dame verliebt und wir denken, dass Nelly sich bei ihr als verwöhnte Einzelprinzessin sicher sehr wohlfühlen wird. Wir freuen uns sehr für Nelly und wünschen ganz viele harmonische Jahre des Zusammenlebens.


Vor ein paar Tagen haben wir noch gejammert, weil die alljährliche Schildkrötenschwemme mit Wucht eingesetzt hatte. Da wussten wir aber noch gar nicht, was noch alles auf uns zukommen würde. Die Maurische Landschildkröte wurde von ihren Besitzern abgeholt, auch eine Cumberland Schmuckschildkröte, die wenige Tage später zu uns gebracht wurde, wurde gleich wieder abgeholt. Eine weitere Gelbwangenschildkrötendame aus Stephanskirchen Fuchsbichlweg sitzt seit 18.06.21 bei uns. Und in Feldkirchen-Westerham wurde am 21.06.21 eine männliche Griechische Landschildkröte gefunden. Der ältere Herr sollte eigentlich von Besitzern, die ihn schon viele Jahre gepfelt hatten, vermissst werden. Wenn das so weitergeht, platzt unsere Reptilienstation aus allen Nähten, bevor auch nur eine einzige Schildkröte eingezogen ist.

Ein längerhaariger Fundkater war uns aus Stephanskirchen Schloßberg gebracht worden. Sein Fell musste stellenweise rasiert werden. Da er als Nacktkatze die derzeitigen Temperaturen nicht ohne Sonnenbrand überstanden hätte, durfte er bei uns bleiben, bis ein hübscher Kurzhaarschnitt nachgewachsen war. Da er in dem Revier, in dem er gefunden wurde, schon seit einiger Zeit lebt und sich dort gut auskennt, durfte er jetzt wieder in sein angestammtes Revier zurückkehren. Natürlich wurde er vorher noch entwurmt und geimpft, außerdem ist er jetzt gechipt und bei Tasso registriert.


Von unserer Lilly alias Schnappi gibt es Neuigkeiten:
Halli Hallo,
mal ein kurzes vorsommerliches Update.
Die letzten Monate mit Lilly waren spannend und aufregend. Sie lernt zunehmend, wie sie ihre Emotionen kontrollieren muss und dass sie nicht so fordernd sein soll. Aber sie fordert nach wie vor viel Aufmerksamkeit.
Wir sind jetzt seit der Öffnung nach den Lockdown auch öfter mit ihr in Cafes, Bars und Restaurants und es gab nur einmal eine kritische Situation in der ihr wohl der Hundegeruch der Kellnerin nicht gefiel. Diese hat aber selbst einen Frenchie und hat das recht gelassen genommen, da ja auch nichts passiert ist. Aber alle lieben sie und sie erobert die Herzen aller im Sturm. Nur zuhause ist noch das gleiche Thema, ohne Leine / wegsperren leider kein Besuch. Aber da ist sie dann im Schlafzimmer und darf Fernsehen. ;-) Generell schonen wir die Kleine derzeit, einerseits wegen der Hitze, da bleibt sie besser in der klimatisierten Wohnung und andererseits, da sie die Pfote rechts hinten wenn sie müde wird nachzieht und sich schon mal wundgelaufen hat. Aber sie kämpft sich auch bei Hitze gut durch und in Wien gibt es glücklicherweise alle 500m einen Brunnen mit Hunde-Wassernapf.
Wir freuen uns noch auf eine schöne Zeit mit der kleinen Verrückten, Ende Juli gehts für 2 Wochen auf Urlaub durch Italien, da wird es wieder aufregend. :-)

Meerimannn Bobby stammt aus einem Notfall, bei dem wir den Heuwuslern helfen konnten:
Der liebe bisweilen schüchterne Bobby hat ein schönes Zuhause gefunden. Lieben Dank an die Adoptanten!
Er beglückt jetzt eine bis vor kurzem einsame Meerschweinchendame. Die besorgten Besitzer haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um einen netten Partner für ihr plötzlich alleinstehendes Weibchen zu finden. Sie war schon arg betrübt und nix hat mehr Spaß gemacht. Jetzt aber ist Bobby als Seelentröster im Einsatz und alles wird gut :-)
Folgende Nachricht haben wir erhalten:
Viele Grüße von Bobby! Er traut sich schon ohne Probleme raus zum Futter auch wenn wir daneben stehen. Habe den Eindruck dass es ihm bei uns taugt und er sich auch gut mit Samy verträgt

Unser kleiner zutraulicher Wellensittich Ingo ( jetzt Leroy ) hat ein superschönes Zuhause gefunden.
Wir hatten nicht viel Hoffnung  für das Wellensittich-Hähnchen in absehbarer Zeit einen geeigneten Platz zu finden.
Sein Blut ist zu dickflüssig und er muss deshalb immer Medikamente bekommen. Leroy ist quasi ein kleiner Dauer-Patient und seine Haltung erfordert ein gutes Gespür für so ein kleines zartes Wesen. Manchmal schickt uns Gott Engel herbei. Zwei liebe Damen mit einem großen Herzen für kleine Vögel, ermöglichen ihm ein wunderbares, artgerechtes Leben in ihrer Wellensittich-Schar. Dort ist mächtig was los und nie wird es langweilig.
Platz zum Fliegen, Spielzeug und viele Kamaraden sind vorhanden. Es ist einfach alles da, was ein Vögelchen glücklicher macht.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle!
Folgende Nachricht haben wir bekommen :
Hallo Frau Klein,
Wir sind gut angekommen und können schon berichten, dass alles gut verläuft.
Da alle in Siestastimmung sind ist es super stressfrei für alle.
Unser möchtegern Schwarmschef Jamie (der Beschützer) hat sich seiner schon etwas angenommen. In den Käfig zum Futter hat er auch schon gefunden.
Ingo bekommt von uns den Spitznamen *Leroy*
Alle unsere Zwerge haben einen Namen mit Bedeutung und Endung auf I, y, so wollen wir Ingo auch ein gutes Omen mit auf den Weg geben.
Leroy kommt aus dem Feanzösischen "Le roi" und heißt "der König" - so wollen wir ihn behandeln
Gelesen 501 x Zuletzt bearbeitet am Wednesday, 23 June 2021 21:53
You are here: Home Start Unser Tagebuch Dienstag 22.06.21
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok