Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Donnerstag 10.06.21

  • Posted on:  Thursday, 10 June 2021 21:00
Es gibt eine besondere Erkrankung, das sogenannte Shar-Peifieber, das überwiegend Shar-Peis befällt und sich in hohem Fieber, Entzündung der Ohren, Gelenke und Haut äußert. Auch unser Marko ist von diesem Fieber befallen. Ein sehr netter ehemaliger Sozialpädagoge, der in Frankreich wohnt, hatte bereits zwei Shar Peis, von denen ebenfalls einer diese Krankheit hatte. Er hat daher Erfahrung mit dieser Krankheit und kann damit umgehen. Vorige Woche durfte Marko zu ihm ziehen. Da er in seiner neuen Heimat ja eine neue Sprache lernen muss, haben die Pfleger ihn schon ein wenig vorberetet und ihm"Au revoir!" und "Bon Voyage!" beim Abschied die ersten Vokabeln beigebracht. Einen eigenen Garten hat Marko im neuen Zuhause nicht, dafür gibt es aber in der Umgebung viele schöne Grünflächen zum Toben.
Eine erste Nachricht haben wir auch schon bekomen:
Guten Tag,
die versprochenen ersten Bilder von Marko und ein kurzer Abriß über seine ersten Tage bei uns.
Die Rückfahrt nach Paris verlief ohne Probleme, Marko war ruhig und tiefenentspannt.
Die Großstadt ist Marko anscheinend gar nicht gewöhnt. Auf der Straße ließ ihn der Verkehrslärm völlig panisch reagieren ( Motorräder, Hupen, Busse ) und größere Menschenansammlungen auf den Caféterrassen. Langsam gewöhnt aber er sich an die Geräuschkulissen. Im Haus ist Marko ohne Probleme. Er hat sich schnell an alle hier gewöhnt, hat allerdings vor dem Alleinsein Angst (wenn er nicht weiß, wo ich bin,dann rennt er völlig aufgelöst durch die Etage und nachts kommt er 3-4 mal an´s Bett um zu schauen, ob ich noch da bin.
Soweit erst einmal. haben Sie noch einmal herzlichen Dank für Ihre freundliche Art und Weise.
Mit freundlicher Begrüßung

Auch Katzendame Kira durfte ausziehen. Kira wurde seinerzeit bei uns abgegeben, weil in ihrer Familie kleine Kinder lebten und sie mit dem Streß absolut nicht zurechtkam. Die noch junge und aufgeweckte Katzendame durfte nun in ein tolles ruhiges Zuhause ziehen ohne Kinder. Dort kann sie das verwöhnte Prinzesschen sein, als das sie sich wohlfühlt.  In der Familie lebt schon der von uns vermittelte Kater Kunibert. Somit hat Kira, die jetzt Coco gerufen wird,  immer einen netten und sie nicht strressenden Spielkameraden um sich.





Ein kleines Kätzchen wurde uns aus Kiefersfelden gebracht. Das zum Glück gesunde kleine Miezerl saß bei den Findern unter der Hecke und schrie. Die Mama des Kleinen ist offensichtlich verwildert und hat ihm gesagt, dass Menschen ganz schrecklich sind. Dementsprechen d ist das Kleine ein Spuckfauchi, das auf jede menschliche Annäherung mit dem Ausfahren von Krallen und Zähnen reagiert. Der das Kleine aber noch recht beeinfussbar sein dürfte, werden unsere Pfleger es mit Powerkuscheln schon noch davon überzeugen, dass Menschen doch ganz nett sein können. wenn das Kleine alt genug ist und sich eingewöhnt hat, werden wir es zusammen mit einem Spielkameraden vermitteln.


Von Katze Petra haben wir schöne Fotos bekommen:
Hallo,
Petra geht es sehr gut, sie hat sich sehr gut bei uns eingewöhnt. Auch mit unserem Kater versteht sie sich gut.



Gelesen 535 x Zuletzt bearbeitet am Thursday, 10 June 2021 22:29
You are here: Home Start Unser Tagebuch Donnerstag 10.06.21
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok