• Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Kontakt über E-Mail

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Samstag 17.04.21

  • Posted on:  Saturday, 17 April 2021 19:44
Auch im neuen Tierheim ist die Vermittlung der Tiere aufgrund von Corona reichlich kompliziert. Trotzdem ist es jetzt zumindest einfacher, den Interessenten die Tiere zu zeigen und auch mal ein Kennenlernen zu ermöglichen. So durften in den letzten Tagen gleich drei Katzen das Tierheim verlassen. Einer davon war Kater Bartl, der sich längere Zeit bei den Findern in der Umgebung herumtrieb und gleich von mehreren Familien mit Futter und Streicheleinheiten verwöhnt versorgt wurde. Leider fand der unkastrierte Bartl irgend wann heraus, dass es schön ist, sich nicht immer nur draußen aufhalten zu müssen. Er fing an, die Wohnugen zu erobern und als sein Reich zu betrachten. Wer als Kater auf sich hält, markiert sein Reich natürlich und da der Urin unkastrierter Kater richtig unangenehm riechen kann, fanden die Finder das weniger lustig. Bartl wuirde daher bei uns abgegeben. Bei einer netten Familie mit fast erwachsenem Sohn ist der mittlerweile natürlich kastrierte Bartl jetzt verwöhnter Einzelprinz, der nach der Eingewöhnung auch Freigang geniessen darf. Da er im Tierheim einen "Lieblingskratzbaum" hatte, wurde ein gleicher Kratzbaum bereits  für sein neues Zuhause bestellt.




Auch Kater Josef war ein unkastrierter Streuner, der mit einer starken Unterkühlung gefunden wurde. Josef hat sich wieder gut erholt. Seit es ihm wieder gut geht, ist der zwei bis drei Jhre alte Josef ein extrem verschmuster Kater, der sich gern in menschlicher Gesellschaft aufhält und es auch liebt, auf dem Arm herumgetragen zu werden. Eine Familie mit Kind suchte einen kinderfreundlichen Kater und fand in dem menschenfreundlichen Josef die ideale Besetzung für diesen "Posten".  Eigenen angaben zufolge hat die Familie jetzt 2 Kinder daheim.




Ebenfalls ausziehen durfte die hübsche rote Petra. Petra war eins er vielen Verkehrsopfer, die bei uns landen und aufwändig behandelt werden müssen. Petra erlitt bei einem Unfall einen schweren Oberschenkelbruch sowie einen Bruch des Oberarmknochens, die operiert werden mussten. Inzwischen ist alles gut abgeheilt, aber man sieht ihr die alte Verletzung bei ihren Bewegungen aber noch ein wenig an. Eine nette Familie mit vier katzenerfahrenen Kindern hat einen vierjährigen Kater, dessen bisherige Gefährtin verstorben ist. Der Kater fühlte sich offensichtich einsam und vermisste seine Gefährtin, weshalb die freundliche und verspielte Petra  den verwitweten Kater jetzt trösten und ihm Abwechslung verschaffen soll.
Mitlerweile haben wir auch schon eine schöne Rückmeldung bekommen:
Hallo Frau Keiser,
Petra geht es sehr gut, sie hat sich schon gut eingelebt und mit unserem Kater kommt sie auch ganz gut klar. Sie schmust sehr viel, ist anhänglich und sehr verspielt.
 

Das Hundehaus hat einen Neuzugang. Der Französische Bulldoggenrüde Benny hat eine üble Vergangenheit und ging bereits durch zu viele Hände. Durch seinen schlechten Erfahrungen ist Benny sehr unsicher und ängstlich, erschreckt er sich,schnappt er auch mal zu. Wir werden daher bei Benny daran arbeiten, ihm Sicherheit zu vermitteln und ihm zu zeigen, dass ihm bei uns nichts Schlechtes mehr passieren wird. Benny wollen wir an hundeerfahrene Menschen ohne Kinder vermitteln, die ihm zeigen, dass die schlechten Zeiten endgültig vorbei sind. Die Unterstützung einer Hundeschule mit positiver Verstärkung wäre dabei hilfreich. Wenn er keine Angst hat, ist Benny ein sehr verschmuster und verspielter Hund, der auch gern kuschelt und gern mal auf dem Schoß sitzt.



Die beiden Katzen Milky und Aterra sind erst vor kurzem ausgezogen und haben sich offenschtlich schon gut eingelebt:
Hallo Frau Keiser,
hier kommen wie versprochen ein paar Fotos von Milky und Minnie (Aterra).
Sie haben sich inzwischen gut bei uns eingelebt. Milky ist immer in unserer Nähe und lässt sich von meinen Kindern verwöhnen. Minnie war anfangs sehr schüchtern und hat sich die ersten 2 Tage verkrochen. Mittlerweile lässt sie sich aber auch streicheln und bleibt in unserer Nähe. Nur hochnehmen lässt sie sich nicht gern...
Meinen Mädels hat der Name Aterra nicht so gut gefallen, jetzt wurde Minnie daraus.
Viele Grüße

Kater Otto war an der grenze zwischen verwildert und extrem ängstlich. Leider ist der nierenkranke Kater auch bei seinem neuen Besitzer noch nicht richtig aufgetaut, wird aber trotzdem geliebt. Wir drücken die Daumen, dass Otto der ihm Tierheim schon ein wenig Vertrauen zu den Pflegern gefasst hatte auch bei seinem neuen Besitzer sich seine Streicheleinheiten bald  entspannt auf der Couch liegend abholt.
Hallo,
ich wollte Ihnen schöne Grüße von Otto schicken. Leider hat er immer noch Angst vor mir und hält sich tagsüber nur an seinem Lieblingsplatz auf dem Schrank auf. Aber was nicht ist kann ja noch werden...
Viele Grüße


Gelesen 191 x Zuletzt bearbeitet am Monday, 19 April 2021 20:19
You are here: Home Start Unser Tagebuch Samstag 17.04.21
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok