• Am Gangsteig 54, 83024 Rosenheim    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Kontakt über E-Mail

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Katzenkastration ist notwendig

  • Posted on:  Tuesday, 11 June 2013 22:51
15.000 Nachkommen kann ein einziges Katzenpärchen in fünf Jahren haben. Und dann beginnt für die jungen Katzen bereits mit der Geburt der Kampf ums Überleben. Viele Jungkatzen überleben das erste Lebensjahr nicht, weil sie verhungern oder an unbehandelten Krankheiten sterben. Manche Tiere werden auch heute noch ertränkt, erschlagen oder vergiftet. Viele Tierschutzorganisationen sind mit der nicht enden wollenden Katzenschwemme personell und finanziell überfordert. Die von Tierschützern durchgeführten Kastrationsaktionen bei herrenlosen Tieren, den sogenannten Streunerkatzen, sind dabei nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Das eigentliche Problem ist, dass nur wenige Katzenbesitzer ihre Freigänger kastrieren lassen, die dann wiederum Nachwuchs mit den Streunerkatzen zeugen. In Deutschland leben schon mehr zwei Millionen Streunerkatzen und die Zahl steigt weiter. Aus diesem Grund reicht es nicht, nur die Streunerkatzen zu kastrieren, sondern es ist dringend notwendig, dass alle Katzenbesitzer verantwortungsbewusst handeln und ihre freilaufenden, geschlechtsreifen Tiere kastrieren und kennzeichnen lassen. Denn der Katzennachwuchs der von privaten Tierbesitzern ‚produziert" und vermittelt wird, nimmt wiederum den unzähligen Katzenwelpen in den Tierheimen die Chance auf eine baldige Vermittlung. Auch landen viele dieser Tiere nach geraumer Zeit wieder beim Tierschutz, weil sie wegen ‚Katzenhaarallergie, Umzug, Trennung usw.' dort abgegeben werden. Von den ursprünglichen ‚Züchtern" werden diese Tiere nicht zurück genommen.

Durch die rechtzeitige Kastration kann daher großes Tierleid vermieden werden und die überfüllten Tierheime werden entlastet. Auch würde die Zahl der Fundkatzen abnehmen, die aus nicht artgerechter Tierhaltung abwandern und nicht nur den Tierschutzorganisationen, sondern auch dem Steuerzahler finanziell zur Last fallen.

Deshalb bitten wir alle Katzenbesitzer, Verantwortung zu zeigen und ihre Freigänger-Katzen kastrieren zu lassen.

Bei Fragen informieren wir Sie gerne. Außerdem weisen wir auf die Broschüre „Kastration von Katzen ist Tierschutz" des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit hin, die Sie kostenlos unter 089/122220 anfordern können oder per Mail unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.. Die Broschüre kann ebenfalls bei uns abgeholt werden.
Gelesen 2494 x Zuletzt bearbeitet am Thursday, 03 October 2013 10:23
You are here: Home Start Tierschutz Katzenkastration ist notwendig
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok