Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Bautagebuch vom 22.08.20

  • Posted on:  Saturday, 22 August 2020 20:31
Nachdem ja frustrierend lange Stillstand auf unserer Baustelle herrschte, geht es jetzt richtig gut voran. Das Ganze sieht stellenweise schon fast fertig aus, das Hauptgebäude braucht noch ein wenig, aber Hunde- und Katzenhaus haben schon ein Dach. Im Hundehaus sind bereits ein Teil des Heizungsrohrsystems, die Ablaufgullys, Fenster und die Türen zu den Aussengehegen (Freilaeufen) der Hunde installiert worden. Das Werk- (Versorgungs-) Gebäude ist ebenfalls im Rohbau fertiggestellt und es wurde bereits die Dammung außen angebracht. Es fehlen noch die Dachplatten. Beim Rohbau des Hauptgebäudes fehlen noch der Dachstuhl und ebenfalls die Dachplatten. Von Alfred Schellmoser haben wir wunderschöne Luftaufnahmen bekommen, hier sieht man gut, welche Ausmaße unser ehrgeiziges Projekt hat. Unten links sind das alte Hundehaus und die bisherigen Büros zu sehen, der traurige letzte Test des alten Tierheims. Beim Betrachten der Bilder wurde uns erst so richtig bewusst, wie beengt und mickrig das bisher alles war. Neben den Resten des alten Tierheims entsteht ein Lagerschuppen, in dem wir endlich problemlos alles unterbringen können, was uns so gebracht und gespendet wird. Darüber sieht man das neue Hauptgebäude, in dem geräumige Büros untergebracht sind, unsere Mitarbeiter bekommen einen Aufenthaltsraum und müssen sich nicht mehr in der Hundeküche auf die Arbeitsfläche setzen, zudem sind einige Tierabteilungen im Haupfgebäude untergebracht. Unsere Kleintierpflegerin hat jetzt jede Menge Platz für Kleintiere und Vögel, auch Reptilien können zumindest vorübergehend aufgenommen werden. Der dreiflügelige Bau ganz hinten wird Hunde- und Katzenhaus beherbergen, zu jeder Abteilung gehören eine Quarantäne und eine Krankenabteilung, die völlig unabhängig von den "normalen" Abteilungen betrieben werden können. Hinzu kommen Unterbringungsmöglichen für Pensionstiere sowie eine Handvoll Plätze für nicht mehr vermittelbare Gnadenhofhunde. Das ganze Projekt ist sehr ambitioniert, wir glauben, eins der modernsten Tierheime in Bayern zu bauen. Soweit wir das bis jetzt einschätzen können, können wir das Projekt finanziell gerade so stemmen, danach hoffen wir sehr, dass uns unsere treuen Spender auch weiterhin tapfer unterstützen, da uns wohl nicht allzuviel Rücklagen bleiben werden. Trotz des großen Risikos sind wir sicher, dass die Entscheidung, dieses moderne neue Tierheim zu bauen, richtig war und dass wir damit einen entscheidend großen Schritt in Sachen Tierschutz in Rosenheim gemacht haben! Wenn wir jetzt nach der Bürgermeisterwahl mit vielen neuen jungen modernen Bürgermeistern den einen oder anderen davon überzeugen können, dass wir alle sehr sehr viel Herzblut in dieses Projekt und generell in den Tierschutz stecken und dass dieses Engagement auch ein wenig mehr unterstützt werden sollte, dann wären wir überglücklich!
Gelesen 887 x Zuletzt bearbeitet am Monday, 24 August 2020 21:56
You are here: Home Start Das Bautagebuch Bautagebuch vom 22.08.20
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok