•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Montag 10.04.2017

  • Posted on:  Montag, 10 April 2017 22:29
Mischlingshündin Ronja lebte längere Zeit bei einer Frau, die sie aber eigentlich nicht behalten konnte oder wollte. Abgegeben wurde Ronja mit dem Hinweis, dass sie Angst vor Männern hätte, mit Frauen aber gut auskäme. Bei uns hatte Ronja anfangs ganz deutlich extreme Angst vor allem und jedem, auch fremde Frauen flößten ihr Angst ein. Zudem erwies sich Ronja als begnadete Ausbrecherkönigin, die Zäune allenfalls als Herausforderung betrachtete. Wir brachten sie daher in einem unserer überdachten Zwinger unter, Spaziergänge waren nur mit wenigen erfahrenen Gassigehern und mit ausbruchsicherem Sicherheitsgeschirr möglich. Eine sehr nette und hundeerfahrene Frau mit Tochter hat sich jetzt lange um Ronja bemüht. Die beiden sind sehr geduldig und geben Ronja alle Zeit der Welt, um sich an sie zu gewöhnen. Ronja hat aber bei vielen gemeinsamen Spaziergängen bereits eine starke Beziehung zu ihren neuen Besitzerinnen aufgebaut. Für den Fall dass Ronja trotzdem anfangs noch auf dumme Ideen kommen sollte, wurde vorsichtshalber der Zaun erhöht und ein Überhang eingebaut, damit Ronja nicht flüchten kann. Natürlich werden die Besitzerinnen auch eine Hundeschule besuchen, die mit positiver Verstärkung arbeitet. Wir sind uns recht sicher, dass Ronja, die ja ein recht kluger Hund ist, die Sicherheit, die ihr die neuen Besitzerinnen vermitteln, auch annehmen und sich dann in ihrem neuen Zuhause sehr wohlfühlen wird!

Gute Nachrichten haben wir von einigen unserer ausgezogenen Meeris bekommen. Der kleine Aloisi stammt aus dem Rotter Notfall, bei dem über 100 Meerschweinchen, viele davon schwanger, eingefangen und untergebracht werden mussten.
Heute haben wir gute Nachrichten von unserem Aloisi bekommen:
Hallo Frau Klein,
sicherlich möchten Sie auch nach einigen Monaten noch wissen, wie es Ihren Schützling Aloisi
(bei uns Lenzi) geht - hier 2 aktuelle Bilder, er wächst und gedeiht und ist ein ganz raffiniertes liebes MS!

Einige unserer besonderen Sorgenkinder, darunter Lethal-White Meeri Snowi und die fast haarlose Lucy, leben in einem Zuhause bei einer ganz besonderen Tierfreundin.
Auch von ihnen haben wir schöne Nachrichten bekommen:
Hallo Heidi,
heute muss unser Frauchen so richtig die Finger über die Tastatur laufen lassen, denn wir alle wollen uns mal bei dir melden und außerdem schicken wir dir mal ein paar neue Fotos von uns. 
Das Herrchen und Frauchen in Urlaub gefahren sind war echt blöd. Wir wurden zwar alle wirklich gut versorgt, aber wir konnten nicht so viel Schluchi wie sonst abstauben. Als die Beiden wieder zu Hause waren, hatten wir gehofft, dass das Schmachten endlich ein Ende hat. Aber unser Frauchen hat unser Rufen einfach überhört, selbst wenn wir alle zusammen gerufen haben. Du weißt ja selbst, wie laut wir sein können, aber keine Reaktion. Fast eine Woche hat das gedauert, dann wurde es etwas besser. Herrchen hat uns dann aufgeklärt, das Frauchen nichts hat hören können da sie krank war. Die ist wie Snowi rumgelaufen, allerdings konnte die sehen wohin sie geht. Nun ist fast alles wieder beim Alten, aber zufrieden sind wir trotzdem noch nicht so ganz. Die ist ganz schön geizig mit dem Löwenzahn und Gras. Davon gibt es einfach nie genug. Frauchen sagt dann nur, dass erstmal alles wachsen muss und da wir so schnell fressen ohnehin nicht genug da ist. Ein paar neue Fotos von uns schicken wir dir hier auch mit. Du wirst sehen wie wir nun aussehen. Lucy hat wieder Haare auf der Nase und sieht richtig schick aus.  Snowi und Lucy haben sich nach einer ganz lieben Entschuldigung von Lucy sogar persönlich kennengelernt. Milla wird bei uns nie satt, egal wieviel und was es gibt. Die ist richtig groß geworden, aber nicht so groß wie ich.
So nun machen wir so langsam Schluß, Frauchen qualmen die Finger und ich mag jetzt mal lieber ein Schluchi, statt diktieren.
Wir wünschen euch ein schönes sonniges Wochenende und bleibt so lieb wie ihr seid. 
euere Cindy mit Milla, Snowi, Lucy und der restlichen Rasselbande

Ein Ziegensittich wurde heute als Fundtier bei uns abgegeben. Der hübsche Vogel flog dem Finder in Bad Aibling einfach ins Auto und hat sich dort häuslich niedergelassen. Wie immer sind wir fürdie Aufnahme von Vögeln nicht richtig eingerichtet, der einsame Sittich sitzt daher jetzt bei uns rum und langweilt sich. Ziegensittiche sollten nicht alleine leben, wir hoffen daher sehr dass sich die Besitzer melden und dass bei ihnen auch ein Partner für den Sittich lebt.





Nachtragen müssen wir ein Dankeschön an die Priener Feuerwehr. Vor einigen Tagen war eine Terriermischlingsdame, die sich als typischer Terrier der Rattenjagd verpflichtet fühlt, daheim ausgebüchst und hatte sich aufgemacht, um ihrer Leidenschaft zu frönen. Nun leben Ratten gern mal an Gewässerrändern, das Ende vom Lied war, dass die schon recht betagte Hundedame in den Bach plumpste und sich nicht selber befreien konnte. Die Feuerwehr Prien ist sofort ausgerückt, hat die alte Dame aus dem Bach gefischt und zu uns gebracht, wo sie vom Besitzer wieder abgeholt wurde. Bei dieser Gelegenheit wollen wir gleich auch darauf hinweisen, dass Feuerwehren, deren Einsätze ja normalerweise bezahlt werden müssen, bei Tierrettung grundsätzlich kostenlos ausrücken! Wir finden diese Einstellung im Interesse des Tierschutzes richtig toll, auch wir haben ja schon oft genug die Hilfe der einen oder anderen Feuerwehr in Anspruch nehmen müssen. Ähnlich wie bei uns wird auch bei der Feuerwehr der Großteil der Arbeit ehrenamtlich geleistet, wir finden das Engagement der Feuerwehrmänner daher äußerst lobenswert. Dass sie auch bei der Tierrettung  für eine Anerkennung in Form einer kleinen Spende für die Feuerwehrkasse, einer leckeren Brotzeit oder wenigstens des in Bayern üblichen Kastens Bier immer dankbar sind, muss wohl nicht extra erwähnt werden!
 
Gelesen 374 mal Letzte Änderung am Montag, 10 April 2017 23:29
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Montag 10.04.2017