Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Patentier: Manjush

Manjush ist ein hübscher Mischlingsrüde, der bisher leider nur Pech in seinem Leben hatte. Nachdem er im Juli 2010 in Rumänien von einer Straßenhündin geboren wurde, kam er nach Deutschland und musste bei seinen ersten Besitzern draußen leben. Er erhielt dort leider keine angemessene Erziehung und konnte keine vertrauensvolle Beziehung zu Menschen aufbauen. Im Alter von fünf Monaten wurde er bereits in unserem Tierheim abgegeben, weil er nach den Kindern der Familie geschnappt hat. Manjush ist sehr gelehrig und lebensfroh, aber auch extrem sensibel und stressanfällig. Trotzdem entwickelte er sich gut und wurde dann an ein hundeerfahrenes Paar mit einer Zweithündin vermittelt. Dort reagierte er in Stresssituationen jedoch zunehmend bissig und musste deshalb wieder bei uns abgegeben werden. Aufgrund seiner verstärkten Verhaltensauffälligkeiten ließen wir Manjush medizinisch gründlich untersuchen und es wurden tatsächlich einige bisher nicht erkannte Krankheiten wie Ehrlichiose und Anaplasmose festgestellt. Durch eine erfolgreiche Antibiotikabehandlung haben sich seine Blutwerte aber mittlerweile wieder normalisiert. Manjush leidet außerdem am Cauda-Equina-Syndrom, einer degenerativen Lendenwirbelerkrankung, die ihm zunehmend Probleme bereitet. Er muss deshalb langfristig mit Medikamenten versorgt werden. Aufgrund einer Futtermittelallergie benötigt Manjush Hypoallergenfutter. Manjush lebt in unserem Tierheim in einem Gehege mit Außen-und Innenbereich. Da es nach seiner Rückkehr in unser Tierheim schwierig war, mit ihm Gassi zu gehen, hat er so zumindest die Möglichkeit, sich frei zu bewegen. Zusätzlich hat unsere 1. Vorsitzende sich der Betreuung von Manjush angenommen und geht mit ihm täglich auf unseren großen Trainingsplatz. Dort flitzt und schnuppert Manjush herum, gräbt Löcher und macht kleine Spiele, bei denen er sich Leckerchen verdienen kann. Die Grundkommandos beherrscht Manjush sehr gut. Manjush sucht zwar die Nähe von Menschen undfreut sich extrem, wenn man ihm Aufmerksamkeit schenkt, aufgrund seines angstaggressiven Verhaltens, das nicht nur durch Berührungen, sondern auch durch Gesten oder Blicke ausgelöst werden kann, ist eine erfolgreiche Vermittlung von Manjush jedoch leider äußerst schwierig. Mit Ihrer Patenschaft würden Sie Manjush auf seinem weiteren Lebensweg sehr unterstützen.


Bitte unterstützen Sie ihn mit Ihrer Patenschaft auf seinem weiteren Lebensweg.

Zum Patenschaftsantrag.

Gelesen 483 x Zuletzt bearbeitet am Wednesday, 02 January 2019 21:23
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok