•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Manjush

  • Posted on:  Sonntag, 02 Juni 2013 11:26

- Rasse: Schäfer-Husky-???-Mix
- Geschlecht: männlich, kastriert
 Alter: geb 07/2010

Manjush ist ein Mischlingsrüde, der bisher leider nur Pech in seinem Leben hatte. Als Welpe wurde Manjush aus Ungarn mitgebracht und musste bei seiner ersten Familie draußen leben. Im Alter von 5 Monaten wurde Manjush im Tierheim Rosenheim abgegeben, weil er nach den Kindern der Familie geschnappt hatte. Ab Mai 2011 durfte er eine Hundeschule besuchen und hat sich in den folgenden Monaten zunächst äußerst positiv entwickelt.

Manjush ist sehr gelehrig, aber auch extrem sensibel. Zum Teil zeigt er ein ausgeprägtes Dominanzverhalten, wenn man ihn nicht liebevoll und bestimmt auf seine Grenzen hinweist.

Vor einigen Monaten wurde Manjush an ein hundeerfahrenes Paar mit einer Schäferhündin in seinem Alter vermittelt. Leider wurde er nach 8 Wochen zurück ins Tierheim gebracht, weil er immer wieder Auffälligkeiten zeigte, die mit Stress-Situationen zu tun hatten. Zuletzt schnappte er sogar mehrfach nach seinem Herrchen und Frauchen und konnte deshalb nicht mehr länger dort bleiben. Aufgrund seines Verhaltens wurde Manjush medizinisch gründlich untersucht und es wurden tatsächlich einige bisher nicht erkannte Krankheiten, wie Ehrlichiose und Anaplasmose bei ihm festgestellt. Durch eine erfolgreiche Antibiotikabehandlung haben sich seine Blutwerte aber mittlerweile normalisiert. Manjush hat ein Cauda Equina Syndrom, das ihm aber momentan keine Schwierigkeiten macht und möglicherweise auch nie zu Problemen führen wird.

Seit seiner erneuten Abgabe ist Manjush in vielen Situationen sehr ängstlich und leidet extrem im Zwinger. Wenn er sich unwohl fühlt, fletscht er die Pfleger an und schnappt auch manchmal. Meistens kann man diese angstaggressiven Verhaltensweisen schon im Vorfeld erkennen. Wenn Manjush aus seinem Zwinger heraus darf, ist er total liebenswert und freut sich sehr. Geht es in den Zwinger zurück, gibt es immer wieder unangenehme Situationen. So hat er leider auch einen Pfleger gebissen, als dieser ihn vor dem Zwinger ableinen wollte.

Außerdem ist Manjush nach seiner Rückkehr ins Tierheim auch nicht mehr leinenführig, da er während seiner Zeit außerhalb des Tierheims sehr viel Freilauf hatte. Er hat einen starken Bewegungsdrang und zieht aufgrund mangelnder Auslastung teilweise stark an der Leine.

Manjush wünscht sich nichts sehnlicher als einen ruhigen Platz bei sehr hundeerfahrenen Menschen, (eine Einzelperson oder ein Paar) die ihn mögen und bereit sind, mit diesem Hund zu arbeiten und ihm ausreichende Sicherheit und Souveränität vermitteln zu können. Manjush braucht viel Auslauf und spielt seinem Alter entsprechend gerne, er benötigt aber auch genügend Ruhephasen und geregelte Abläufe. Der Besuch einer Hundeschule wäre weiterhin dringend ratsam.

Gelesen 15436 mal Letzte Änderung am Sonntag, 19 Juni 2016 23:36
Mehr in dieser Kategorie: « Tosco Yoko »
Aktuelle Seite: Home Tiere Unsere Tiere Hunde Manjush