•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Dienstag 12.06.2018

  • Posted on:  Dienstag, 12 Juni 2018 23:28

Der hübsche rotweiße Kater Jasper war in Fürstätt in der Nähe des Tierheims gefunden worden. Jasper ist etwa ein Jahr alt, er neigt anderen Katzen gegenüber aber eher zur Zurückhaltung, wildes Herumtollen ist nicht so sein Ding. Da er aber anderen Katzen gegenüber trotzdem eher freundlich und gelassen ist, passt es gut, dass er zu zwei älteren und ruhigen Katzen ziehen durfte. In seinem neuen Zuhause leben mehrere Generationen unter einem Dach, er muss daher so gut wie nie allein bleiben. In der wirklich sehr ruhigen Wohngegend kann er nach der Eingewöhnung auch gefahrlos umherstreifen.

Momentan vergeht fast kein Tag, an dem wir nicht eine Fundschildkröte gebracht bekommen. Heute haben wir einen Griechischen Landschildkrötenmann bekommen, der gestern in Rohrdorf gefunden wurde. Der Schildkrötenmann scheint unverletzt und soweit gesund zu sein, wir werden wie bei allen Landschildkröten die uns gebracht werden, natürlich einen Herpestest machen lassen. Wenn der Schildkröt gesund ist und die Besitzer sich nicht melden, werden wir ihn wohl nach München in die Reptilienauffangstation bringen müssen, da unsere Kapazitäten für die Aufnahme von Landschildkröten mittlerweile völlig erschöpft sind.

Auch in unserem mittlerweile wieder rappelvollen Teich tut sich einiges. Schildkröte Klara war in den letzten Tagen deutlich müde und unmotiviert. Da Klara in der Regel voller Energie durch den Teich patroulliert und sich durch ihr resolutes Aufpassen den Spitznamen "der Feldwebel" erworben hat, haben wir uns natürlich große Sorgen gemacht. Heute hat Klara nun die von uns angelegten Sandflecken aufgesucht , heftig umgegraben und schließlich so einige Eier abgelegt. Danach war sie völlig erschöpft, wir sind aber zuversichtlich, dass Feldwebel Klara jetzt schnell ihre gewohnte Energie wiederfinden und die Schildkröten im Teich wieder herumkommandieren wird!

Zur Vermittlung freigeben konnten wir die beiden Hunde Lenny und Luna. Die beiden waren beschlagnahmt worden und in extrtem abgemagerten Zustand ins Tierheim gekommen. Laut Besitzer haben die beiden einfach nicht gefressen und waren deshalb so extrem dünn. Husky Lenny hat wohl tatsächlich Probleme mit Futterunverträglichkeiten und bekommt extrem schnell Durchfall, bei uns bekommt er daher spezielles Schonfutter und sollte auch von den Gassigehern keine Leckerli bekommen. Seine Gefährtin Luna hat in ihrer Zeit bei uns bereits gut zugelegt und sieht jetzt fast aus wie ein normaler Hund. Lenny ist noch ein wenig mißtrauisch und hat besonders mit Männern noch ein wenig Probleme, Luna dagegen ist eine junge und verspielte Hundedame, die gern mit jedem kuschelt und alles und jeden gern hat.

Gelesen 209 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 13 Juni 2018 20:32
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Dienstag 12.06.2018