•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Samstag 09.06.2018

  • Posted on:  Samstag, 09 Juni 2018 22:16
Fur unsere Katzenpfleger war in den letzten Wochen Weihnachten, Ostern, Geburtstag und alle möglichen Feiern auf einmal! Erst durften die Dauerschnupfer Pepe und Cheeky ausziehen, dann hat das übersensible Sorgenkind Mimi ein Zuhause gefunden und heute wurden auch noch zwei der "Royals" vermittelt. Die "Royals" waren eine Gruppe von neun untereinander verwandten extrem verwahrlosten Katzenkindern, die ins Tierheim gebracht worden waren. Hier haben sie Namen von Angehörigen der Kaiserin Victoria und der Kaiserin Sisi bekommen und wurden allgemein einfach als die Royals bekannt. Leider haben die ambitionierten Namen nicht geholfen, die Royals haben chronischen Schnupfen und teilweise auch daraus resultierende Folgeschäden. Helena hat mit ihrem knapp einem Jahr bereits Auffälligkeiten an den Nieren, die regelmäßig kontrolliert werden müssen. Die kleine Amalie hats noch schlimmer getroffen, durch den Schnupfen hat sie starke Verklebungen in beiden Augen, außerdem hatte sie einen großen Polypen in der Nase der bereits operiert wurde. Dazu kommt noch eine Veränderung an der Bulla die ebenfalls noch operiert gehört allerdings ist sie noch etwas zu schwächlich für diese Operation.
Eine Dame aus Kaufering ist sich dieser gesundheitlichen Probleme durchaus bewusst, sie weiß, dass sie sich zwei dauerhaft kranke Katzen ins Haus holt und hat die beiden trotzdem aufgenommen. Natürlich werden die beiden Sorgenkinder als Wohnungskatzen leben. Da sie sehr verschmust und menschenbezogen sind, werden die beiden Katzenmädchen ihrer neuen Besitzerin trotz aller Probleme hoffentlich viel Freude machen.

Drei Mitarbeiterinnen haben heute in München an einer Veranstaltung der Fachtierpraxis für Vögel und Reptilien Dr. Reball teilgenommen. Die Reptilientierärztin Anne Fischer hat wie schon im Vorjahr eine Kräuterexkursion mit Schwerpunkt auf Futterpflanzen für Schildkröten und andere Reptilien durchgeführt. Die Exkursion fand im Landschaftspark Unterhaching statt, faszinierend war für unsere Mitarbeiter die enorme Vielfalt an Pflanzen, die auf einer eher kargen Wiese gedeihen kann. Interessant war auch, dass im letzten Jahr die Exkursion einige Wochen früher stattgefunden hat und dass diesmal völlig andere Pflanzen gefunden wurden. Unsere Auszubildende Moni hat eifrig Futterpflanzen gesammelt und diese bei unserer Rückkehr unseren Landschildkröten Herby und Röschen angeboten. Eine immer wieder von Frau Fischer gepredigte Weisheit der Schildkrötenfütterung ist, dass man möglichst viele verschiedene Pflanzen anbieten soll.  Herby und Röschen haben das eindrucksvoll bestätigt, als sie sich begeistert auf die vielen ihnen unbekannten Pflanzen stürzten, obwohl sie eigentlich schon satt zu fressen bekommen hatten, und die verschiedenen Kräuter in Rekordzeit vernichteten.
Gelesen 285 mal Letzte Änderung am Samstag, 09 Juni 2018 22:57
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Samstag 09.06.2018

We use cookies to optimise site functionality and give you the best possible experience. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk