•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Freitag 01.06.2018

  • Posted on:  Freitag, 01 Juni 2018 20:48

Eine sehr tierliebe Dame, die im Rollstuhl sitzt, hatte sich vor einiger Zeit bei uns eine der besonders bedürftigen Katzen ausgesucht und wollte der schon älteren Feli ein Zuhause bieten. Nun hatte Feli aber panische Angst vor dem Rollstuhl, schmuste mit Hingabe mit der Besitzerin, wenn die sich zu ihr auf den Boden legte, wollte sich aber partout nicht an den Rollstuhl gewöhnen. Feli wurde daher in ihrem Interesse zu uns zurück gebracht. Jetzt hat die tierliebe Dame, die eigentlich nur eine Katze wollte, sich doch überzeugen lassen, dass auch zwei Katzen bei ihr Platz haben. Der einäugige Pepe war lange ein Sorgenkind mit allen möglichen Malaisen, mitterweile ist er "nur" noch chronischer Schnupfer. Auch Pepes Freundin Cheeky hat chronischen Schnupfen, das stört die neue Besitzerin aber ganz und gar nicht.  Wichtiger ist ihr, dass sowohl Pepe als auch Cheeky zwei recht nervenstarke Katzen sind, die sich von so ungewohnten Details wie Rollstühlen im neuen Zuhause absolut nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die beiden wohnen jetzt in einer schönen großen Wohnung, heute haben wir bereits die erste positive Rückmeldung bekommen:
Hallo liebe Minni! Pepe hat die Wohnung samt Rollstuhl schon komplett in Besitz genommen. Er hat gefressen, war auf dem Klo und hat auch schon seinen Lieblingsplatz gefunden. Cheeky war anfangs etwas zurückhaltender, zeitweise unterm Bett. Jetzt hat sie aber entdeckt, daß man vom Schlafzimmer aus einen phantastischen Blick auf Vogelhäuschen und Vogelbad hat.
Wir freuen uns sehr, dass die beiden ein so tolles Zuhause gefunden haben und sich im neuen Zuhause schon so wohlfühlen!

Ein Platz ist aber schon wieder besetzt. Katzendame Minky war ihren Besitzern vor etwa einem Jahr trächtig zugelaufen. In letzter Zeit gab es zunehmend Streitigkeiten mit der älteren Katze der Besitzer, die sogar zu Verletzungen führten. Minky wurde daher im Interesse der eingesessenen Katze zu uns gebracht. Leider ist sie nicht geimpft und muss daher erst mal in die Quarantäne. Wenn sie durchgeimpft ist, kann sie sich auf die Suche nach einem Platz als Freigängerin machen.




Eine Griechische Landschildkröte wurde in Kolbermoor gefunden. Die Schildi ist gerade mal 6 cm lang und damit noch ein rechtes Baby, das Geschlecht kann daher auch noch nicht sicher festgestellt werden. Wir haben die Schildi, die einer streng geschützten Art angehört, natürlich ordnungsgemäß ans Landratsamt gemeldet. Bei uns kommt sie erst mal in Quarantäne, bis zwei Herpestests durchgeführt wurden. Meldet sich bis dahin kein Besitzer, werden wir die kleine Schildi nach München zur Reptilienauffangstation bringen.

Gelesen 252 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Juni 2018 22:02
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Freitag 01.06.2018