•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Dienstag 08.05.2018

  • Posted on:  Dienstag, 08 Mai 2018 23:28
Wieder einmal waren wir in eins der Dramen involviert, die sich tagtäglich ereignen und bei denen Tiere, die eigentlich ein liebevolles Zuhause haben, die Leidtragenden sind. Heute nachmittag klingelte es an der Türe, die Mitarbeiterin, die an die Sprechanlage ging, holte den Hundepfleger, weil "die Polizei mit einem Fundhund draußen steht". Die Polizisten stellten schnell richtig, dass  es sich nicht um einen Fundhund handelte, vielmehr war der Besitzer der kleinen Hündin in seiner Wohnung gefunden worden, nachdem er wohl schon gestern abend einen Schlaganfall erlitten hatte. Der Besitzer ist jetzt im Krankenhaus, die Nachbarn konnten oder wollten sich nicht um den Hund kümmern, ob der Besitzer Angehörige hat, weiß noch keiner. Aufgrund des Adressanhängers, den die Kleine am Geschirr trägt, wissen wir immerhin, dass sie Tami heißt. Bei ihrer Ankunft war Tami recht verstört, mittlerweile ist sie schon ein wenig aufgetaut und freut sich über jede Zuwendung. Offensichtlich ist sie bestens sozialisiert, mit unseren Hofhunden hat sie absolut kein Problem. Sollten Angehörige oder Freunde des Besitzers, die Tami kennen und zu sich nehmen könnten, diesen Beitrag lesen, wären wir sehr dankbar, wenn sie sich unter 08031/96068 im Tierheim melden würden!

Die Planungen für den Neubau schreiten voran, mittlerweile wurden bereits so einige vorbereitende Aufgaben erledigt. Nun sammelt sich ja über die Jahrzehnte in so einem Tierheim allerhand an, was man nicht wegwirft, weil man es ja vielleicht doch irgendwann mal brauchen kann, weil es ja vielleicht irgendwann doch repariert werden kann, weil es seinerzeit recht teuer war und vieles andere Gerümpel, das in irgendwelchen Abstellräumen versteckt wird. Bevor wir mit dem Abriss der ersten Gebäude beginnen, muss daher so einiges entsorgt werden. In unserem Hof steht daher momentan ein riesengroßer Container, der all diese Dinge aufnehmen soll. Einige hilfsbereite Gassigeher haben da heute schon eifrig mit angepackt und so einiges in den Container geworfen. Ihnen danken wir sehr für die spontane Hilfsbereitschaft! Ihr habt uns schon sehr geholfen! Noch findet sich aber so allerhand, das nicht wirklich wert ist aufgehoben zu werden und noch ist jede Menge Platz im Container. Sollte jemand gern Dinge wegwerfen und auch ein wenig Schlepperei nicht scheuen, wäre es nett, wenn ihr uns unterstützen würdet! Ab 9.00 Uhr sind unsere Pfleger mit der Grundversorgung der Tiere fertig und können euch zeigen, was alles weg soll. Eifrige Helferlein können daher einfach ab 9.00 Uhr am Tierheim klingeln und werden sicher eine Beschäftigung finden!

Eine Schulklasse der Grundschule Aising war heute zu Besuch, um im Rahmen des Projekts "Zeitung in der Schule" das Tierheim anzusehen und einige Mitarbeiter über ihre Arbeit zu befragen. Als Ergebnis dieses Besuchstages werden die Kinder einen Artikel für das OVB über ihre Erfahrungen schreiben. Auffallend war, dass die Viertklässler wirklich liebe und wohlerzogene Gäste waren. Im Katzenhaus waren unsere Pfleger recht erstaunt, weil nicht nur die üblichen Powerschmuser sondern auch einige sonst eher zurückhaltende Katzen Gefallen an den Kindern fanden und jede Menge Streicheleinheiten einforderten. Natürlich hat sich wie immer Krümel um die Gäste gekümmert und natürlich stand auch ein Besuch bei unserem Schwein Rossi auf dem Plan. Bei Rossi waren die Kinder wie eigentlich immer recht erstaunt, wie groß so ein ausgewachsenes Schwein ist und dass es mit ihrer Vorstellung von eher kleinen Ferkeln herzlich wenig gemein hat.

Kater Ares hat uns wieder einmal einen netten Bericht geschickt:
Hallo Ihr Lieben,
Ich habe gehört, ihr freut euch immer über Fotos von mir.
Jetzt könnt ihr mal sehen wie anstrengend mein Leben ist. Essen spielen schlafen und jeden Tag am Balkon bleiben so lange wir wollen. Zum Essen und auf's Katzenklo müssen wir leider noch rein. Ich habe es nicht geschafft das unsere Frauchen uns das auf den Balkon bringen. Aber ich bleib dran.
Liebe Grüße euer Ares.
Gelesen 444 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 09 Mai 2018 00:50
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Dienstag 08.05.2018

We use cookies to optimise site functionality and give you the best possible experience. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk