•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Mittwoch 11.04.2018

  • Posted on:  Mittwoch, 11 April 2018 22:40
Der kleine Kater Dusty war seinerzeit als winziges Baby gefunden worden, das viel zu klein war, um allein draußen herumzulaufen. Niklas wurde zusammen mit seiner Mutter Leonie und seinen Brüdern als Fundtier ins Tierheim gekommen. Beide Katerchen sind verträglich und kommen mit ihren Artgenossen gut zurecht. Dusty ist ein lebhaftes Katerchen, das gern auch mal ein wenig aufmüpft, wir denken aber dass der kleine Schlingel mit Niklas schon auskommen wird. Niklas ist ja zusammen mit mehreren Brüdern aufgewachsen, da gings auch nicht immer nur lieb und nett zu, er ist also auch gewohnt, mal nicht ganz so sanft behandelt zu werden. In Waakirchen können die beiden nach der Eingewöhnung auch nach draußen, da können sie ihre überschüssige Energie dann auch auf ihren Streifzügen loswerden. Wir freuen uns sehr für die beiden und wünschen viel Spaß mit den verspielten Katerchen.

Die Hoegner GmbH & Co KG wurde von der Fa. Gerg & Gerg für eine Kaltwasser-Challenge nominiert. Diese Herausforderung haben sie jetzt angenommen und barfuss im kalten Fluss gegrillt. Zugleich haben sie 500 Euro für einen guten Zweck gespendet, die heute von Frau Loidl und Herrn Heindl jun. an uns übergeben wurden. Krümel hat wie immer die Besucher betreut, Tarzan hat ihm geholfen und dabei gleich jede Menge Streicheleinheiten abgestaubt. Die Besucher durften auch die Tierhäuser besichtigen, bekamen die verschiedenen Schildkröten in Aquarien und Planschbecken zu sehen und durften Schwein Rossi kennenlernen. Wir freuen uns sehr über die schöne Spende und bewundern die Mitarbeiter, die tapfer im kalten Wasser stehengeblieben sind!



Früher haben wir unsere Wasserschildkröten einfach im Teich überwintern lassen, vor zwei Jahren sind die aber durch viel zu frühe Wärmeperioden und danach folgende extreme Temperaturschwankungen zu früh wach geworden und haben sich reihenweise Lungenentzündungen geholt. Wir haben daher mehrere Seminare bei der Reptilienfachtierärztin Anne Fischer besucht und die Schildkröten diesmal in Bottichen mit nassem Laub überwintert. Warmduscher und sehr kleine Schildkröten durften im Aquarium bleiben. Vor einigen Wochen haben wir die Herrschaften aufgeweckt, in einem großen Planschbecken können sie sich jetzt wieder akklimatisieren.
Wie immer im Frühjahr war unser Teich verschlammt und veralgt, zwei Mitarbeiterinnen haben gestern tapfer im Schlamm gewühlt und alles saubergemacht. Unsere Fische erfreuen sich schon des schönen sauberen Wassers, wenn die Nächte noch ein wenig wärmer werden, dürfen auch die Schildkröten aus dem Planschbecken in den Teich umziehen.
Gelesen 254 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 11 April 2018 23:29

Bildergalerie

Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Mittwoch 11.04.2018

We use cookies to optimise site functionality and give you the best possible experience. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk