•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Samstag 10.02.2018

  • Posted on:  Samstag, 10 Februar 2018 22:09
Wer im Tierheim mitarbeitet, erlebt immer wieder Dinge, die es einfach nicht geben kann. So ein Erlebnis hatte heute eine  Mitarbeiterin, die einen verunglückten Vogel in der Innenstadt am Lokschuppen abholen sollte. Der verunglückte Vogel war ein ausgewachsener Uhu (!), der offensichtlich irgendwo dagegen geflogen und entsprechend verwirrt war.  Wie dieser bei uns ja eher seltene Vogel mitten in die Innenstadt geraten ist, ist ein Rätsel, das wir wahrscheinlich nie aufklären werden. Der Uhu wurde wie alle Greifvögel die bei uns landen nach Sauerlach in die Greifvogelauffangstation gebracht und wird dort genau durchgecheckt und behandelt. Nach seiner Genesung wird er dann in einer etwas ländlicheren Umgebung wieder ausgewildert werden.

Ein recht properer Kater war in Raubling vor etwa zwei Wochen zugelaufen. Umfragen in der Nachbarschaft ergaben keinen Besitzer. Seinen ausgeprägten Katerbacken nach zu schließen, ist der Kater mindestens 5 Jahre alt. Der Kater war sehr schmutzig, aber zutraulich, also wohl an Menschen gewöhnt. Sein Schwanz wurde aus unbekannten Gründen ganz am Ansatz amputiert, irgend jemand muss ihn also behandeln haben lassen. Trotzdem ist er weder kastriert noch gekennzeichnet.


Vor einigen Tagen haben wir um Katzenfutterspenden gebeten. Jetzt ist unser Futterregal wieder rappelvoll, trotzdem können wir nie genug Futtervorräte haben. Vier Vertreter der Tierschutzjugendgruppe Tierisch Aktiv Chiemgau haben heute gleich zwei Kofferräume voll mit Katzenfutter, Spielzeug für Hunde und Katzen, Hundefutter und sonstigem Zubehör vorbeigebracht. Natürlich haben wir uns über diese mehr als großzügige Spende riesig gefreut! Natürlich wollten die Jugendlichen sich auch mit unserer Jugendgruppe zum gegenseitigen Austausch treffen. Da wir keinen geeigneten Raum haben wurde angesichts des eher ungemütlichen Wetters das Treffen auf das Frühjahr vertagt. Bei schönem Wetter werden sich die Jugendlichen dann mal zu einem gemütlichen Austausch treffen und sicher gegenseitig die eine oder andere Anregung geben können.

Eine weitere schöne Spende haben wir von der Firma Biorausch bekommen. Biorausch vertreibt Biokosmetik und Biopflege für Hunde, vor Weihnachten zählten auch Hundeadventskalender zum Portfolio. Etwa 100 Stück waren nach Weihnachten übrig, die jetzt an uns gespendet wurden. Da unsere Hunde beim Öffnen von Adventskalendertürchen eher grobmotorisch sind und die Leckerli dann samt Tütchen verschlingen würden, waren die Mitarbeiter der Firma Biorausch so nett, die Adventskalender selber auszuleeren und uns nur den Inhalt vorbeizubringen. Mehrere Kartons mit Leckerli und ein Karton mit Spielsachen waren das Ergebnis der Auspackaktion. Unsere Hunde freuen sich sehr über die vielen Leckerchen und Spielsachen und danken sehr für die tolle Spende!
Gelesen 234 mal Letzte Änderung am Samstag, 10 Februar 2018 23:28
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Samstag 10.02.2018