•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Samstag 07.10.2017

  • Posted on:  Samstag, 07 Oktober 2017 23:27

Auch wenn wir in den letzten Tagen so einige Katzen vermitteln konnten, besteht noch sehr lange keine Gefahr, dass uns die Katzen ausgehen könnten. Shanti stammt aus einer Gruppe mit gleich 15 untereinander verwandten Katzen, die unser Katzenhaus bis auf den letzten Platz gefüllt haben. Die Katzen sind sehr sozial und mit Artgenossen gut verträglich, man kann sie daher gut zu vorhandenen Katzen dazu vermitteln. Auch Shanti durfte zu einer netten Dame ziehen, die bereits einen Kater ihr eigen nennt. In Kolbermoor kann sie in Zukunft nach der Eingewöhnung in der ruhigen Wohnsiedlung auch ungefährdet Spaziergänge unternehmen.

Die beiden Katerchen Maurice und Cicero sind zwei der vielen Katzenkinder, die als Fundkatzen ins Tierheim gebracht wurden. Noch haben die beiden mit Darmparasiten zu kämpfen, ein junges Paar wollte sie aber trotzdem sofort zu sich nehmen. Die neuen Besitzer haben sich auch sofort bereit erklärt, sich um die weitere medizinische Versorgung zu kümmern. Wir haben ihnen die beiden kleinen Katerchen daher vorerst in Pflege mitgegeben, wenn sie ganz gesund sind, können sie dann übereignet werden. Da die beiden absolut keine Verkehrserfahrung haben, dürfen sie jetzt in Großkarolinenfeld in einer gesicherten Wohnung leben.

Zur gleichen Gruppe wie Shanti gehörten die beiden Kater Keno und Mogli, die vor wenigen Tagen ausziehen durften. Keno und Mogli haben sich im neuen Zuhause gut eingelebt und fühlen sich bereits sehr wohl:
Hallo.
Ich wollte kurz Bescheid geben, dass die beiden gut angekommen sind.
Mogli war vom ersten Moment an sehr anhänglich und lag noch am selben Abend mit uns auf der Couch. Er ist sehr verkuschelt und redebedürftig. Keno dagegen braucht etwas Zeit und lässt sich nur ab und an mal blicken. Er hält sich meist im Arbeitszimmer auf. Auch dort haben wir einen Kratzbaum und Versteck- sowie Klettermöglichkeiten.
Gefressen haben sie beide bereits gestern schon, sowie die Wohnung erkundet. Auch das Spielzeug wurde heute Nacht ausgetestet. Alles in allem scheint es ihnen gut zu gehen.
Wir sind überglücklich und freuen uns die beiden nun in der Familie zu haben.
Liebe Grüße,

Kater Chips wurde vor 1 1/2 Jahren vermittelt, heute haben wir schöne Fotos bekommen, die zeigen, wie gut es ihm in seinem Zuhause geht.






Gestern war unter dem Motto "Rosige Zeiten" Lange Nacht in Rosenheim. Leider waren es eher "regnerische Zeiten", so dass der Andrang lange nicht so groß war, wie er bei schönerem und wärmerem Wetter hätte sein könnte. Trotzdem fanden so einige eifrige Radler und Läufer ihren Weg in die Papeterie der Fa. Bensegger, wo sie zum Wohl des Tierheims Kilometer sammeln konnten. Von der Firma Bensegger haben wir bereits einen schönen Bericht bekommen:
Eigentlich hatten wir uns die Lange Nacht ein wenig anders vorgestellt. Wärmer, ohne Regen tolle Lichteffekte in der Fußgängerzone und ein wenig Outdoorflair bei mildem Abendwetter.
Leider wurde das Wetter dann ein wenig schlechter als erhofft. Aber viele Besucher haben dem Wetter widerstanden und sind geradelt und gelaufen. Immerhin konnte man sich bei uns in der Papeterie gut aufwärmen :) Insgesamt wurden 172 km geradelt und 17,2 km gelaufen. Und da wir für jeden Kilometer ans Tierheim spenden, kamen dadurch immerhin € 516,40 zusammen. Wir legen noch einen kleinen Schlechtwetterausgleich drauf und runden auf € 750,00 auf. Vielen, vielen Dank an alle, die sich hier engagiert haben!
Vielen vielen Dank von uns natürlich an die Firma Bensegger für das tolle Engagement und für die zusätzliche Spende!

Gelesen 175 mal Letzte Änderung am Sonntag, 08 Oktober 2017 00:46
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Samstag 07.10.2017