•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Mittwoch 04.10.2017

  • Posted on:  Mittwoch, 04 Oktober 2017 22:30
Wieder einmal wurden uns extrem gruslige Fundtiere gebracht. Die drei Kaninchen haben sehr sehr wuschliges Fell und sehen entsprechend süß aus. Leider hat bei der Anschaffung wohl keiner bedacht, dass dieses wuschlige Fell auch entsprechend gepflegt werden muss. Die Kaninchen sind mittlerweile übelst verfilzt, eine Dame hatte eine festgeklebte Kotplatte am After. Unsere Tierärzte haben diese Platte vorsichtig entfernt und darunter einen massiven Befall von Maden entdeckt. Was das Kaninchen gelitten haben muss, wollen wir uns lieber gar nicht ausmalen. Auch hier haben wir wieder einmal einen kostenintensiven Patienten, aber auch hier werden wir natürlich alles tun, um der armen Kaninchendame ein lebenswertes Leben zu ermöglichen! Nur am Rande sei vermerkt, dass im Fell der Kaninchen alles hängenbleibt und dass die Kaninchen irgendwo im Wald gefunden wurden, dass aber im Fell nur Streu hing, aber nichts Waldbodentypisches. Honi soit qui mal y pense!

Weitere Fundtiere des heutigen Tages waren zwei Katzen. Die eine kommt aus Riedering und ist extrem verschmutzt. Da gesunde Katzen darauf achten, sauber zu bleiben, ist anzunehmen dass die Katze irgendwo gesundheitliche Probleme hat. Wir werden sie bei der Tierarztvisite vorstellen und erstmal das Ergebnis der Untersuchung abwarten. Sicher ist schon mal, dass sie an einem Auge eine Veränderung an der Hornhaut hat.






Die nächste Fundkatze kam aus Eggstätt. Der nette Kater ist wieder einmal ein Verkehrsopfer, er hat einen älteren Bruch, der nie behandelt wurde. Leider sind die beiden Knochenendteile mit Bindegewebe verwachsen, das Bein ist stark verkürzt und die Knochenenden stehen sonst wohin ab. Die Muskulatur hat sich angepasst und ist auch etwas verkürzt. Der Kater ist noch recht jung, gerade mal 7 Monate alt, der Tierarzt wird Knochen und Bindegewebe auseinander pfriemeln, die Knochen richtig zusammen setzen und mit einer Platte fixieren, was ziemlich schwierig werden wird. Das Bein wird auch nach der OP ein bisschen kürzer bleiben, aber damit kommen Katzen erfahrungsgemäß sehr gut zurecht. Auch dieser Kater wird uns jede Menge Geld kosten, kann aber nach den Behandlungen und Operationen ein lebenswertes Leben führen und das reicht uns!

Gute Nachrichten haben wir von Katzendame Ronja, die sich mit ihrem neuen Kumpel Charly bestens versteht:
Hallo zusammen,
Es ist schön mit den beiden. Bin traurig wegen Milka, weil sie wieder zurück ist.
Gestern und vorgestern lagen sie beide nebeneinander auf der Waschmaschine im Bad. Heute sind sie mit auspacken meiner Geschenke beschäftigt. Natürlich ist da was für die beiden drin. Ronja wirbelt das Spielzeug durch die Wohnung und Charlie probiert die Leckerlis.



Bei den Kaninchen hat Hope unsere Erwartungen voll erfüllt. Der sehr soziale Kaninchenmann hat die beiden Kinder, die seine verstorbene Gefährtin ersetzen sollen, voller Freude adoptiert und kümmert sich liebevoll um die Kleinen.





Patty, die Schwester der beiden Kaninchenkinder, durfte zu einem Witwer ziehen, der sich ebenfalls sofort mit dem Neuzugang verstanden hat:
Hallo Frau Klein, die erste Woche ist rum und ich glaube, die kleine Patty ist angekommen  ich finde die zwei immer öfter kuschelnd in dem Körbchen oder hinten im Holzhäuschen (leider kein Foto möglich, privat ) sie sitzt auch gerne auf dem Käfig, ich musste noch a bissi erhöhen, allerdings ist des Henry zu anstrengend, so hat sie die Möglichkeit ihm aus dem Weg zu gehen, hätte bis jetzt aber keine nennenswerten Auseinandersetzung mitbekommen. Denke die zwei mögen sich und auch wir haben das kleine Hasenkind sofort ins Herz geschlossen  schönen Abend und Glg

 



Gelesen 271 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 04 Oktober 2017 23:53
Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Mittwoch 04.10.2017