•  Am Gangsteig 54, 83059 Kolbermoor    |   
  • Tel: 08031/96068 - Fax: 08031/98064    |   
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Dienstag 18.04.2017

  • Posted on:  Dienstag, 18 April 2017 22:27
Die beiden schwarzen Katzen Mika und Jacky kamen als Fundkatzen ins Tierheim. Brüderchen und Schwesterchen waren anfangs recht scheu, haben dann aber Vertrauen zu unseren Pflegern gefasst. Mittlerweile sind sie bei vertrauten Personen sehr menschenbezogen und verschmust. Die beiden hängen sehr aneinander und hatten jetzt das Gück, zusammen einen Platz bei einem netten Paar gefunden zu haben. In der ruhigen Wohnsiedlung können sie auch sicheren Freigang genießen. Wir sind uns sehr sicher, dass die beiden nach ihrer Eingewöhnung sehr an ihren Menschen hängen und diesen viel Freude bereiten werden.

Ein kleiner Nachrücker wurde uns auch schon gebracht. Der kleine Kater wurde in der Tierklinik Dr. Butenandt abgegeben, weil er ein verletztes Bein hatte. Die Untersuchung ergab, dass er einen Wachstumsfugenbruch am Hinterbein hat. Das Bein wurde eingegipst und wird wieder völlig heilen. Der kleine Kater ist erst etwa fünf Monate alt und gibt sich alle Mühe, heftig schnurrend die Herzen unserer Katzenpfleger zu erobern. Auch wenn an seinem Bein herumgedoktert wird - solang ihn jemand hinter den Ohren oder am Kinn krault, findet der kleine Mann alles toll. Dass er damit schon jetzt ein Liebling aller Pfleger ist, dürfte niemanden verwundern...

Einen schönen ersten Bericht haben wir von Benny und Ginger bekommen, die gestern eine weite Reise in ihr besseres neues Leben antreten durften:
Guten Abend Herr Schlubbe,
wie versprochen schon mal die ersten Eindrücke vom Einzug von Ginger und Benny hier bei uns in Keltern-Niebelsbach. Die Autofahrt von 4 Stunden ( mit Pause) haben sie souverän gemeistert,
sie waren dabei recht entspannt. Autofahren ist kein Problem. Hier haben wir dann gleich, leider bei etwas Regen einen Spaziergang gemacht.
Erste Impressionen, wie sie ihr neues Zuhause in Besitz nehmen füge ich als Anhang bei.
Ginger bevorzugt das Esszimmer, hat aber auch gleich alle verfügbaren Quitschies ausprobiert und in Beschlag genommen.
Benny ist der gemütliche Typ und nutzt das Wohnzimmersofa als Körbchen.
Den Katzendurchschlupf im Hundesauslauf habe ich gleich dicht gemacht. Aber beide machen nicht den Eindruck, als wollten sie ausbüxen. Sie haben den Auslauf erst mal erkundet.
Jetzt ist es 21.45 beide schlafen auf Sofa(Benny) und Hundedecke (Ginger).
Viele herzliche Grüße

Der Stadtjugendring hatte heute für 12 sehr nette und wohlerzogene Kinder einen Besuch im Tierheim vereinbart. Die Kinder kamen mit 3 BetreuerInnen und wurden bei uns in zwei Gruppen eingeteilt. Abwechselnd durften sie das Katzen- und Kleintierhaus besichtigen, Schwein Rossi besuchen und sich unser Schildkrötensammelsurium von der mehrere Kilo schweren Methusalix bis zum winzig kleinen Piccolo ansehen. Besonders gefallen hat den Kindern, dass sie mit einigen unserer Bürohunde kuscheln durften - und uns hat gefallen, dass die Kinder sich peinlich genau an unsere Anweisungen gehalten und wirklich nur die Hunde angefasst haben, die das auch gerne mögen! Da sich im Büro derzeit ein breiter Querschnitt verschiedener Quaraktere aufhält, haben die Kinder gleich mal demonstriert bekommen, dass nicht jeder Hund gleich ist und wie wichtig es ist, auf die unterschiedlichen Befindlichkeiten einzugehen! Wir haben uns sehr über den Besuch dieser netten Gruppe gefreut, dass sie auch noch für uns gesammelt und uns eine kleine Spende mitgebracht haben, war natürlich noch ein zusätzliches Zuckerl für uns!
Gelesen 177 mal Letzte Änderung am Dienstag, 18 April 2017 23:46

Bildergalerie

Aktuelle Seite: Home Start Unser Tagebuch Dienstag 18.04.2017